Adressbuch-Schutz: Address Book Privacy und ContactPrivacy in Cydia verfügbar

Der Fall “Path” zeigt erneut das Problem des fehlenden Adressbuchschutzes in iOS auf. Seit Jahren ist dieses Sicherheitsleck bekannt und seit Jahren wird dieses Problem von Apple ignoriert.

Adressbuch-Schutz: Address Book Privacy und ContactPrivacy in Cydia verfügbar

Dubiose App-Entwickler freut dies natürlich, da diese das gesamte Adressbuch mit allen darin befindlichen Daten ohne Wissen des Users abgreifen und an den Meistbietenden weitergeben können – auch wenn dies natürlich in den App Store Guidelines audrücklich untersagt ist. Doch weder Apples hausiegener App Store-Prüfprozess noch zahlreiche App-Entwickler interessieren sich für die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien des App Stores.

Zu unserer Frage, ob und wann man denn endlich einen Schutzmechanismus, ähnlich jenem der Ortungsdienste, auch für das Adressbuch integrieren werde, wollte sich Apple nicht äußern.

Glücklicherweise sind wir Apple nicht hilflos ausgeliefert – dank Jailbreak.

Mit “ContactPrivacy” von Ryan Petrich und “Address Book Privacy” nehmen sich gleich zwei Tweaks der Adressbuch-Problematik an und schützen die sensiblen Kontaktdaten vor zu neugierigen Apps. Nach der Installation von einem der beiden Tweaks können App Store-Applikation erst nach expliziter Erlaubnis durch den User auf das Adressbuch zugreifen.

Contact Privacy

Möchte also eine App, beispielsweise Path, auf das Adressbuch zugreifen, wird ein Popup geöffnet, mit dem der User den Zugriff erlauben oder verbieten kann. So einfach könnte es sein, Apple.

ContactPrivacy steht ab sofort kostenlos zur Installation bereit. Address Book Privacy soll morgen veröffentlicht werden.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz