Retina-Unterstützung für iPads mit Jailbreak

Sebastian Trepesch
15

Warum nicht für alle so? Die Hacker zeigen wieder einmal, dass manche Makel am iPad problemlos ausgemerzt werden könnten: iPhone-Apps, die das Retina-Display unterstützen, müssen auf Apples Tablet Computer nicht so hässlich hochskaliert werden, wie es aktuell der Fall ist. Auf entsperrten iPads stellt eine Funktion aus dem Cydia Store Pixelschönheiten vernünftig dar.

iPhone-Apps können auch auf dem iPad problemlos dargestellt werden – allerdings in einem Mini-Fenster in der Mitte des Bildschirms.

Als Notlösung lassen sich die Anwendungen mit Klick auf den “2x”-Button vergrößern.

RetinaPad aus dem Cydia Store
Mittlerweile stehen viele iPhone-Apps in der Auflösung für das Retina-Display zur Verfügung. Die 960 mal 640 Pixel sind nicht weit von der Auflösung des iPads entfernt: Letzteres zeigt 1024 mal 768 Pixel.

Diese Retina-Auflösung nutzt die Vergrößerungsfunktion des iPads offensichtlich nicht, die Apps werden verpixelter als nötig angezeigt.

Die Anwendung RetinaPad bietet Abhilfe. Sie steht für 2,99 US-Dollar nur im Cydia Store für gejailbreakte iPads zur Verfügung.

via macstories.net

Weitere Themen: Jailbreak für iPhone & iPad, iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });