iCleaner: Räumt iOS 7 auf und macht Speicher frei [Cydia]

Der Frühling beginnt war erst am 20. März, dennoch ist es nicht zu früh für einen Frühjahrsputz: Die kostenlose Cydia-App iCleaner kann iPhone, iPod touch und iPad von unnötigen Dateien säubern und so jede Menge Platz auf dem iOS-Gerät schaffen. Auch verspricht iCleaner durch die Säuberung eine kleine Steigerung der Performance.

iCleaner: Räumt iOS 7 auf und macht Speicher frei [Cydia]

iCleaner ist eine sehr umfangreiche aber dennoch übersichtliche App für gejailbreakten iOS-Geräte. Sie kann selbstständig iOS 7 nach unnötigen Dateien, Erweiterungen und Restbeständen, wie beispielsweise Cache- und Log-Dateien, durchsuchen und diese löschen. Auch lassen sich nicht benötigte Sprachpakete (von Afrikanisch bis Zulu) entfernen – und davon finden sich jede Menge in iOS.

So kann man schnell und einfach mehrere Gigabyte an Speicherplatz auf iPhone, iPod touch und iPad freiräumen. In meinem Fall löschte iCleaner rund 1,4 Gigabyte unnötige Dateien. Dadurch werden auch Backups kleiner und schneller.

iCleaner löscht “Andere Dateien”

Systemdateien zu löschen, auch wenn es nur Log-Dateien sind, kann unter Umständen zu Problemen führen, besonders wenn man selbst Hand an die Einstellungen legt. Daher bietet iCleaner auch einen Test-Modus. In diesem Modus werden Dateien, die im Zuge der Analyse gefunden werden, nicht gelöscht, sondern gesichert. Das iOS-Gerät agiert dann zwar so, als wären die Dateien gelöscht. Sollten dann aber Probleme auftreten, kann iCleaner die gesicherten Dateien wiederherstellen. Läuft wie erwartet alles problemlos, kann der Test-Modus deaktiviert und die Säuberung richtig durchgeführt werden.

Außerdem lässt sich genau definieren, welche Dateitypen gelöscht und welche Funktionen “gesäubert” werden sollen.

iCleaner

Der Standard-Säuberungsprozess geht wie folgt vor:

  • Safari: Cookies, Browser-Verlauf und -Cache werden gelöscht
  • Applikationen: Löscht nicht benötigte Dateien von App-Store-Apps, Cookies, temporäre Dateien. Der Säuberungsprozess wurde für besonders populäre Apps wie Facebook speziell angepasst. Log-in-Daten, nützliche Cookies und andere relevante App-Daten werden nicht entfernt.
  • Log-Dateien: Löscht gespeicherte Fehlerberichte von iOS bzw. Apps. Diese Dateien sind für den User irrelevant und können problemlos gelöscht werden, nehmen aber meist sehr viel Platz ein.
    Im Zuge des Aktivierungsprozesses eines iOS-Gerätes kann man bekannterweise angeben, ob Fehlerberichte an Apple gesendet werden sollen. Diese Fehlerberichte sind hier gemeint und werden auf dem iOS-Gerät gespeichert.
  • Cache-Dateien: Apps wie beispielsweise Facebook speichern Fotos und Statusnachrichten zwischen, um diese nach dem erstmaligen Laden zukünftig schneller anzeigen zu können. Nun macht es aber keinen Sinn Cache-Dateien (Statusnachrichten) zu behalten, die schon ein paar Wochen auf dem Buckel haben. Nach jedem App-Neustart erstellt die jeweilige App somit einen neuen Cache mit den aktuellsten Daten.
  • Temporäre Dateien: iOS und auch Apps erstellen oft temporäre Dateien (beispielsweise im Zuge eines Downloads oder Updates etc.), die eigentlich vom System automatisch gelöscht werden sollten, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Leider passiert das aber nicht immer, beispielsweise wenn eine App schlecht programmiert ist oder der Update-Vorgang aus irgendwelchen Gründen abbricht. iCleaner löscht diese Dateien. Wenn benötigt, erstellt die jeweilige App diese einfach neu.
  • Cydia: Auch Cydia wird von Altlasten befreit. Gemeint sich hier Log- und Cache-Dateien. Gerade Letztere können viel Platz einnehmen – Stichwort “Reloading Data”.
  • Cydia Quellen: Dieses Feature muss manuell aktiviert werden und löscht alle Quellen in Cydia bis auf die Standard-Quellen. Dies empfiehlt sich, wenn bestimmte Quellen fehlerhaft installiert wurden und Problemmeldungen verursachen.
  • Ungenutzte Abhängigkeiten: Auch dieses Feature muss manuell aktiviert werden. Oft bleiben Reste von deinstallierten Cydia-Paketen auf dem Gerät bestehen. Diese werden hiermit entfernt.
  • Dateityp-Säuberung: Folgende Dateitypen sind vordefiniert: log, logs, tmp und temp. Hier kann man manuell weitere Dateitypen zur Entfernung eintragen. Man sollte hier jedoch keine Änderungen vornehmen.

Neben iCleaner gibt es mit iCleaner Pro auch eine ebenfalls kostenlose Variante mit noch mehr Features. Der kostenlose iCleaner ist aber mehr als ausreichend.

iCleaner Download:

  • iCleaner findet sich in der Standard-Quelle BigBoss
  • Für iCleaner Pro muss die Quelle http://exile90software.com/cydia/ hinzugefügt werden
  • iCleaner setzt mindestens iOS 4 voraus, ist aber natürlich mit iOS 7 kompatibel
  • Für iPhone, iPod touch und iPad

Hilfreiche Links:

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Jailbreak für iPhone & iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz