Evernote für iPad und iPhone: verbesserter Visitenkartenscanner

Beschreibung

Evernote ist einer der bekanntesten Notiz-Dienste für verschiedene Systeme. Für die kostenlose iOS-App hat der Entwickler heute ein Update bereitgestellt.

Evernote-iPad-App

Evernote 7.3.4 für iPad und iPhone bringt in erster Linie Verbesserungen. Mindestens eine davon ist durchaus interessant: Der Entwickler will das Einscannen von Visitenkarten verbessert haben.

  • Automatische Erkennung von Visitenkarten ohne tippen: Einfach die Visitenkarte vor die Kamera halten.
  • Visitenkarten einfacher in deinen Kontakten und deinem Adressbuch abspeichern.

...so die offizielle Update-Beschreibung. Eine Verknüpfung der Scan-Funktion mit LinkedIn ermöglicht es, Kontaktanfragen an die eingegebenen Adresssätze zu schicken.

Das ist Evernote für iPad und iPhone

Evernote möchte es ermöglichen, dass sich der Nutzer „an alles erinnern“ kann. Daher können sämtliche Dinge mit der App verwaltet werden: Notizen und Aufgabenlisten eintragen, Fotos abspeichern, Spracherinnerungen aufzeichnen etc. Schlagwörter helfen beim Organisieren und wiederfinden.

Die Informationen werden online zwischen verschiedenen Geräten – auch Macs und Windows-Rechner – synchronisiert. Die Daten werden direkt bei Evernote gespeichert, eine Registrierung bei dem Anbieter ist erforderlich. Das ist nicht unbedingt jedermanns Geschmack – aber es ist nun mal ein Online-Dienst.

Ein optional buchbares Premium-Abo ermöglicht eine Offline-Speicherung der Notizen auf dem iOS-Gerät, bietet einen Code-Schutz, unterstützt AirPlay und ermöglicht es, andere Nutzer das Bearbeiten der eigenen Notizbücher zu erlauben.

Kostenloser Download von Evernote für iPad

Evernote finanziert sich in erster Linie durch den kostenpflichtigen Premium-Dienst, 45 Euro für ein Jahr fallen per In-App-Kauf an. Die oben genannten Basisfunktionen sind gratis nutzbar, und auch die iOS-App selbst kostet nichts. Download-Link von Evernote für iPad und iPhone:

Evernote
Entwickler:
Preis: Free

In weiteren Artikeln beschreiben wir Evernote für Windows und Evernote für Mac.

Zum Thema: Produktivitäts- und Business-Apps für iPad und iPhone

 

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

von

Alle Artikel zu Evernote für iPad
  1. 3D Touch: Die besten Apps für das iPhone 6s/6s Plus

    Norman Volkmann 1
    3D Touch: Die besten Apps für das iPhone 6s/6s Plus

    Mit 3D Touch stellte Apple 2015 zusammen mit dem iPhone 6s und 6s Plus eine neue Displaytechnologie vor. Wir zeigen euch im Anschluss die besten 3D-Touch-Apps, die bereits Peek & Pop oder Quick Actions nutzen.

  2. Top 20: Die besten iOS 8 Widgets

    Ben Miller 17
    Top 20: Die besten iOS 8 Widgets

    Mittlerweile finden sich zahlreiche Apps mit Widgets im App Store. Unsere Top 20 der besten iOS 8 Widgets haben wir für euch folgend zusammengestellt.

  3. Evernote 5 für iOS ab sofort im App Store verfügbar

    Holger Eilhard 1
    Evernote 5 für iOS ab sofort im App Store verfügbar

    Nachdem man in der vergangenen Woche eine Beta-Version von Evernote 5 für den Mac gezeigt hatte, folgt heute die finale App für iOS – also iPhone, iPad und iPod touch. Vor allem die Oberfläche der App profitiert von der frischen, neuen Optik.

  4. Evernote veröffentlicht Skitch für iPad

    Holger Eilhard 1
    Evernote veröffentlicht Skitch für iPad

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so könnte das Motto von Skitch lauten. Nachdem Evernote im August die Skich-Entwickler übernommen hatte, gibt es nun Ergebnisse der noch recht frischen Zusammenarbeit.