Evernote 5: Neue Version als Beta (Interview auf der Macoun 2012)

von

Evernote 5
Mit Evernote 5 präsentierte das gleichnamige Unternehmen die neuste Version seines Dokumenten- und Notiz-Verwaltungsdienstes. Seit Freitag kann eine erste Beta von Evernote 5 für Mac kostenlos heruntergeladen werden.

Evernote 5 wurde von Grund auf neu entwickelt und bringt zahlreiche Verbesserungen mit. So wurde die Bedienoberfläche komplett neu gestaltet, aufgeräumt und vereinfacht. Dies war auch notwendig, da Evernote über die Jahre um viele Funktionen erweitert wurde.

Neben der neuen Desktop-Version kündigte man auch die dazugehörige Version 5 für iPhone, iPod touch und iPad an.

Wann die finale Version von Evernote 5 plattformübergreifend verfügbar sein soll, ist noch nicht bekannt. Laut Evernote wird dies aber noch in diesem Jahr der Fall sein.

Neuerungen im Überblick:

  • komplett neue Bedienoberfläche
  • neue Übersicht für Notizen und Dokumente
  • Neuer Editor
  • Neues Atlas-Features: Darstellung von Notizen mit Geotag sortiert nach Orten und angezeigt auf Weltkarte
  • Verbesserte Suche
  • Verbessertes Sharing von Notizen und ganzen Notizbüchern
  • Zusammenarbeit bei Notizen und Notizbüchern überarbeitet

Installation der Evernote 5 Beta

Die aktuelle Beta von Evernote 5 kann nicht über den Mac App Store geladen werden.

Sollte man Evernote aus dem Mac App Store geladen haben, muss folgendes getan werden um die aktuelle Beta installieren zu können:

  1. Alle Daten in Evernote komplett synchronisieren. Vergewissere dich, dass du keine lokalen Daten in Evernote hast, die noch nicht in deinen Account gesynct wurden.
  2. Evernote komplett schliessen mitsammt des Evernote Helpers (in der Statusleiste).
  3. Evernote nun löschen bzw. deinstallieren.
  4. Jetzt Evernote direkt von evernote.com herunterladen (nicht über den Mac App Store!) und installieren
  5. Nach der Installation die Einstellungen von Evernote öffnen und unter “Software Update” “Update to beta versions when available” anhaken. Nun werden auch Beta-Versionen als Updates erkannt und können installiert werden.

Was ist Evernote?

Evernote kann man sich wie einen intelligenten Dokumente-Ordner vorstellen. Notizen, Bilder, Webseiten, Fotos, Scans, Dokumente – einfach Daten aller Art können in Evernote gespeichert, auf alle verbundenen Geräte wie Smartphones, Tablets und andere Computer synchronisiert, sortiert, bequem durchsucht und verwaltet werden.

Evernote erkennt Texte nicht nur in Dokumenten wie PDFs sondern auch auf Bildern, Fotos bzw. Scans.

Die Hauptfunktion ist aber das Erstellen von Notizen, die mit verschiedensten Dateitypen und Medien versehen, vielfältig geteilt und auch zusammen mit anderen Evernote-Usern bearbeitet werden können.

Fast wie eine digitale Erweiterung für das Gedächtnis katalogisiert Evernote die gewünschten Dateien und Informationen aus verschiedensten Quellen und macht sie so in der Datenflut auffindbar und nutzbar.

Beispiel: Man hat eine tolle Idee für ein Projekt. Man erstellt in Evernote ein spezielles Notizbuch für diese Projekt. Dieses Notizbuch lässt sich dann im Grunde mit allem füllen, was mit diesem Projekt zu tun hat. Also Bilder, Skizzen, Fotos, Videos, Notizen, ganzen Webseiten, etc. Im Grunde kann man alle Ideen und Gedanken in dieses Notizbuch ablegen und hat diese so jederzeit und überall griffbereit.

Eingeladene User können freigegebene Notizen sehen und diese auch mitbearbeiten.

Kollege Flavio beispielweise nutzt Evernote für umfangreiche Artikel und Produkttests, die viel Recherche voraussetzen.

Ich persönliche verwalte in Evernote Verträge (Strom, Handy etc.), Projekt- bzw. Eventplanungen, Rechnungen, Auszüge, Reiseunterlagen, Formulare und im Grunde alles was bei mir sonst einfach im Dokumente-Ordner verschwinden würde.

Interview mit Ruben Bakker, Evernote Schweiz

Im Zuge der diesjährigen Macoun Entwicklerkonferenz in Fankfurt am Main konnte ich Ruben Bakker, seines Zeichens Leiter von Evernote Europe, zu Evernote 5, dem aktuellen Stand des neuen schweizer Evernote-Offices und auch dem iPad mini befragen. Auch Skitch war hinter der Kamera ein Thema. Evernote nimmt das User-Feedback sehr ernst und arbeitet fleissig an Updates.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz