Facebook-Live: Videos streamen und teilen - So geht's

Selim Baykara
20

Facebook-Live ist endlich auch bei uns in Deutschland gestartet. Mit dem neuen Feature könnt ihr Videos erstellen und per Live-Schaltung an eure Facebook-Kontakte verschicken. Wie das Ganze funktioniert und wie ihr mit Facebook-Live Videos streamen könnt, erklären wir euch in diesem Guide.

Die 50 lustigsten Facebook-Sprüche: Status-Updates für jede Gelegenheit

Facebook-Live: Video-Streaming mit Facebook

Facebook-Live nennt sich das neue Video-Streaming Feature für Facebook. Mit Facebook Live könnt ihr in der Facebook-Messenger-App für iOS Live-Videos aufnehmen und mit dem Rest der Facebook-Community teilen. Das Video-Streaming startete zunächst in den USA und war dort auch nur Personen des öffentlichen Lebens und Celebrities vorbehalten. Facebook kündigte aber bereits vor einiger Zeit an, dass man das Feature nach und nach auch im Rest der Welt freischalten wolle.

Facebook Live: Videos streamen – So geht’s

Inzwischen können auch Facebook-Nutzer in Deutschland mit Facebook-Live Videos streamen und mit ihren Freunden und Kontakten auf Facebook teilen. Wir zeigen, wie das Ganze funktioniert.

Hinweis: Das Video-Streaming mittels Facebook-Live funktioniert in Deutschland derzeit ausschließlich mit iOS-Geräten. Eine Version für Android ist in den USA bereits gestartet – in Deutschland fehlt das Feature allerdings noch und kommt erst später. Weitere Infos dazu findet ihr im letzten Abschnitt.
  1. Öffnet den Facebook-Messenger für iOS und navigiert zum Bereich Status aktualisieren.
  2. Tippt jetzt auf das Live-Video-Icon (Symbol mit dem stilisierten Kopf).
  3. Jetzt könnt ihr noch eine kurze Beschreibung zu eurem Live-Stream verfassen.
  4. Tippt dann auf Live-Übertragung starten, um mit der Sendung zu beginnen.
  5. Wenn ihr fertig seid, tippt ihr einfach auf Beenden.
45.047
Facebook Messenger-Spot

Während der Video-Stream läuft, seht ihr genau, wie viele Live-Zuschauer ihr habt, außerdem werden die Namen der Freunde, die euch zuschauen, sowie ein Echtzeit-Stream, der User-Kommentare angezeigt. Die Live-Übertragung darf insgesamt maximal 30 Minuten lang sein -  ist die Übertragung beendet, wird sie wie ein normales Video in der Chronik gespeichert, wo ihr später erneut darauf zugreifen könnt. Bei Bedarf könnt ihr zudem einzelne Personen sperren, wenn ihr nicht wollt, dass diese euren Live-Stream mitverfolgen. Tippt dazu einfach auf das Profilbild eines Zuschauers und wählt dann Blockieren aus. Die Blockade könnt ihr selbstverständlich auch wieder aufheben.

Facebook Live auf Android nutzen

Bis vor kurzem stand Facebook Live ausschließlich auf iOS-Geräten zur Verfügung. Am vergangenen Wochenende verkündete Mark Zuckerberg bei einem Besuch in Berlin, dass jetzt auch Android-Nutzer der Facebook-Messenger-App mit Facebook Live Videos streamen können. “Ich freue mich ausgerechnet heute verkünden zu können, dass Facebook Live jetzt auch für Android-User verfügbar ist.” so Zuckerberg.

Eigentlich eine schöne Sache – die leider aber eine Haken hat: Das Feature ist derzeit amerikanischen Android-Nutzern vorbehalten. Wann Facebook Live für Android auch außerhalb der USA kommt, ließ der Facebook-Chef offen. Immerhin sollen aber noch weitere Länder miteinbezogen werden – insgesamt 30 an der Zahl,  wie Facebook im offiziellen Newsroom mitteilt. Im Moment heißt es also noch, ein wenig Geduld haben – sobald wir neue Informationen haben, wann Facebook Live für Android in Deutschland an den Start geht, werden wir diesen Artikel zeitnah aktualisieren.

Lest bei uns auch, was es mit Facebook-Sports-Stadium auf sich hat.

Bildquellen: Facebook

Umfrage wird geladen
Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.
Welche Messenger nutzt ihr auf eurem Smartphone? (mehrere Antworten möglich)

Welchen Messenger nutzt ihr, welche Features sind euch wichtig und macht ihr euch über Datenschutz Gedanken? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie andere das Thema Messenger sehen.

Hat dir "Facebook-Live: Videos streamen und teilen - So geht's" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Facebook