3G Videoandrufe mit Fring auf dem Android HTC EVO 4G

Bernd Korz

Gerade erst hat Apple auf der WWDC10 seine Videotelefonie vorgestellt. Eine Technik die eigentlich schon in die Jahre gekommen ist und eigentlich kaum genutzt wurde auf dem Mobiltelefon erlebt ihren zweiten Frühling. Apple selbst gab jedoch an, dass es hier noch einige Probleme in Sachen Performance geben könne und man das Highlight an sich bisweilen noch mit einigen Einschränkungen ausliefern werde.

Bei Engadget hat man sich nun das HTC EVO 4G – der Hauptkonkurrent zum iPhone 4 – vorgenommen und Fring installiert. Anschließend haben sich zwei Personen über das 3G Netzwerk und Fring angerufen und dann den Videochat eingeschaltet. Derzeit funktionieren die Videoanrufe mit dem X10, Streak sowie dem EVO 4G.

Das wirklich Interessante an Fring ist jedoch auch die Tatsache, dass man hier nicht eingeschränkt ist wie bei FaceTime, dem Pedanten für iOS 4, sondern die volle Datenbreite des Netzes nutzen kann. Hierdurch werden Videoanrufe zu einem echten Genuss. Fring benötigt für eine Minute eines Anrufes dieser Art etwa 1 MB an Daten, die in dieser Zeit zum Gesprächspartner transferiert werden müssen.

Weitere Themen: 3g, Android, HTC

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz