iLife ’09: iPhoto erkennt Gesichter, GarageBand wird zum Musiklehrer

von

Zur Macworld in San Francisco hat Apple seinem Software-Paket eine Rundum-Erneuerung spendiert. iLife ’09 bietet mit neuen Versionen von iPhoto, iMovie, iWeb und iDVD logische Weiterentwicklungen der Vorgänger, GarageBand ’09 überrascht durch eine neue Musiklehrer-Funktion. Keine Überraschung gibt es beim Preis: Der bleibt mit 79 Euro stabil.

Das neue iLife “09 kostet wie sein Vorgänger: 79 Euro. Die spektakulärste Neuerung in iPhoto “09 ist ein Gesichtserkennungsfeature (“Faces”), das Bilder nach einzelnen Personen sortieren kann. Eine direkte Anbindung an Facebook sorgt dafür, dass sich mit Personen verlinkte Bilder sofort ins sozialen Netzwerk hochladen lassen und auch dort mit Tags versehen sind.

“Places” liest wiederum GPS-Informationen aus und platziert Bilder auf den Landkarten von Google Maps – wahlweise auch manuell. Zusätzlich zur Facebook-Anbindung bietet iPhoto “09 außerdem einen direkten Bildupload zum beliebten Bilderdienst Flickr und unterstützt auch hier die neuen Geotagging-Funktionen.

iMovie “09 soll seinerseits dafür sorgen, dass sich all diejenigen wieder mit Apple versöhnen, denen nach der Umstellung auf iMovie “08 zu viele Features gefehlt haben. Unter anderem bietet die Software dynamische Themen beziehungsweise Vorlagen sowie einen Bildstabilisator, der verwackelte Aufnahmen verbessern soll. Der Chefentwickler Randy Ubillos demonstrierte auf der Macworld-Keynote, wie sich Szenen per Drag-and-Drop mischen lassen und welche neuen Videoeffekte die neue Version der Software bietet – unter anderem lassen sich Aufnahmen in Cartoon-ähnliche Szenen verwandeln oder mit einem “historischen Schleier” versehen – ohne, dass das Material neu gerendert wird.

Auch seiner Musik-Software GarageBand hat Apple ein Update spendiert. Im Gegensatz zu iPhoto und iMovie erhält die Software eine komplett neue Benutzeroberfläche, aber auch der Funktionsumfang hat sich von Grund auf geändert: GarageBand wird mit iLife “09 zu einem digitalen Musiklehrer, der dabei helfen soll, neue Instrumente zu erlernen. Jeweils neun Unterrichtseinheiten gibt es für Gitarre und Klavier, für die einzelnen Sitzungen müssen Apples neue Musikschüler allerdings 4,99 US-Dollar im neuen GarageBand Lesson Store bezahlen. Dafür erscheinen dann Künstler wie John Fogetry, Norah Jones und Sarah McLaghlan als Musiklehrer auf dem Bildschirm.

iWeb “09 bietet wiederum neue iWeb Widgets wie einen Countdown-Timer, iSight-Videos, eine YouTube Integration und RSS-Feeds. Wer nicht MobileMe Kunde ist, kann seine Website direkt auf einen FTP-Server hochladen, Updates der Seite lassen sich im eigenen Facebook-Profil ankündigen.

Bilder: Apple

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPhoto, iLife


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz