GingerBreak: Neue Root Methode für Android 2.3 entdeckt.

Daniel Kuhn
16

Wer sein Android-Smartphone rooten will, hatte bisher meist mehrere Möglichkeiten. Etwas anders sieht das bisher bei neuen Geräten aus, die mit Android 2.3 „Gingerbread“ ausgeliefert werden. Unter der aktuellen Android-Version funktionieren die alten Root-Methoden nämlich leider nicht. Jetzt wurde eine neue Methode entdeckt, die nicht nur mit Gingerbread, sondern auch mit einigen Froyo- und Honeycomb-Geräten funktionieren soll.

GingerBreak: Neue Root Methode für Android 2.3 entdeckt.

Das ging doch mal wieder relativ schnell. Gingerbread ist zwar schon seit einigen Monaten verfügbar, aber die Verbreitung nimmt erst jetzt durch neue Geräte und Updates langsam zu. Wer sein neues Gerät jetzt rooten möchte um in den vollen Android-Genuss zu kommen, kann die neue Methode „GingerBreak“ ausprobieren. Diese wurde von den Root-Experten C Skills entdeckt, die bereits für die rageagainstthecage-Methode für ältere Android-Versionen verantwortlich waren.

Wer ein Smartphone mit Android 2.2 oder gar ein Android 3.0-Tablet hat kann die Methode ebenfalls ausprobieren, denn sowohl einige Froyo- als auch Honeycomb-Geräte wurden bereits erfolgreich freigeschaltet. GingerBreak befindet sich momentan in der Erprobung-Phase, in der sich allerdings schon abzeichnet, dass die Methode nicht bei jedem Gerät funktioniert. Nutzer von HTC Desire HD und Wildfire (Sorry Gabriel) werden leider kein Glück haben. Die neuen Sony Ericsson Xperia-Modelle und das Nexus S dagegen sind erwartungsgemäß Root-freundlich.

Wer sein Gerät jetzt auf den Prüfstand bringen will, sollte sich über folgendes im Klaren sein:

Achtung! Durch das Rooten eines Gerätes erlischt in der Regel der Garantieanspruch. Durch unsachgemäße Handhabung kann das Gerät zu Schaden kommen. Wer sich unsicher ist, sollte lieber einen erfahrenen Nutzer zu Rate ziehen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir in keiner Weise für Schäden am Gerät verantwortlich sind. Ihr handelt also auf eigene Gefahr.

Die APK findet ihr im Forum der XDA-Developers, den Source Codefindet ihr im Rootzwiki.

Weitere Themen: android gingerbread, Android

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz