Google Allo APK Download

Beschreibung

Mit dem Google-Allo-APK-Download erhaltet ihr den neuen Messenger von Google als Download für euer Android-Smartphone. Google Allo bietet euch zahlreiche Komfort-Funktionen, eine praktische Smart-Reply Funktion und verfügt zudem über eine Anbindung an den Google Assistant.

Google Allo Banner Large

Keine Lust auf WhatsApp oder den Facebook Messenger? Dann solltet ihr euch Google Allo einmal genauer anschauen. Auf der Entwickler-Konkurrenz Google I/O 2016 stellte Google den neuen “intelligenten” Messenger-Dienst vor, der in Zukunft WhatsApp und Co. das Fürchten lehren soll. Nach dem eher erfolglosen Google Hangouts greift das Unternehmen damit das Thema Messenger erneut auf. Bei uns findet ihr die endgültige Release-Version der Google-Allo-APK im Download.

Tipp: In unserem Guide erklären wir euch, wie ihr die APK auf euer Smartphone bringt: APK installieren- Dateien ohne Google Play Store auf Android.

Google Allo APK-Download – Messenger mit Smart-Reply-Funktion

Google hat mit Allo einen neuen, hauseigenen Messaging-Client vorgestellt. Die Smartphone-App App ermöglicht euch nicht nur, einfache Nachrichten unter Freunden zu verschicken – Allo ist auch mit dem Google Assistenten verbunden, bindet die verschiedenen anderen Google-Dienste direkt in der App ein und nutzt die Bilderkennung von Google.

Google Allo Banner

Besonders interessant: Das Smart-Reply-Feature. Mit Hilfe der Google-Algorithmen und einer umfangreichen Web-Anbindung ist der Chat-Dienst in der Lage Antworten vorzuschlagen. Google Allo lernt also im Lauf der Zeit dazu und passt die Antworten nach und nach an den jeweiligen Benutzer an. Dazu kommt eine Bilderkennung, welche von den Nutzern verwendete Fotos erkennt und direkt eine entsprechende Antwort parat hält.

Google APK Download: Features im Überblick

Im Prinzip bietet Google Allo eine vollständige Anbindung an Google. So kommuniziert Google Allo beispielsweise mit dem Google Assistant und kann dessen Funktionen verwenden. Damit können Nutzer innerhalb der Chat-App weiterführende Informationen per „@google“ anfordern und anschließend direkt mit Kontakten teilen – etwa nach einem Restaurant suchen und sich dessen Bewertungen anschauen.

Google Allo Restaurant

Die Benutzeroberfläche von Allo ist einfach gehalten und bietet unter anderem individuelle Emojis und Sticker zum Verschicken der Nachrichten. Reine Sprachkommunikation mit den Kontakten ist ebenfalls möglich – Google hat daher auch auf die Sicherheit geachtet: Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung stellt sicher, dass alle Konversationen der Nutzer komplett privat bleiben. Außerdem gibt es auch einen Inkognito-Modus, bei dem nach Abschluss eines Gesprächs keinerlei Daten auf dem Smartphone verbleiben. Nutzer können versendeten Nachrichten zudem ein individuelles “Ablaufdatum” verpassen, nach dem dann keine Spur mehr zurückbleibt.

Hier die vollständigen Features von Google Allo im Überblick:

  • Komplette Anbindung an Google Assistant und andere Google-Dienste (z.B. Suche)
  • Smart-Reply-Funktion für passende Antworten
  • Emojis und Sticker zum Verschicken von Nachrichten
  • Whisper & Shout: Nutzer können die Schriftgröße einer Nachricht per Wischgeste verändern
  • Beschriftung von Bildern mit einfachen Fingereingaben
  • Sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit Inkognito-Modus

von

Weitere Themen: Google

Videos & Produktbilder

Alle Artikel zu Google Allo APK
  1. Google Allo: Privatsphäre und Datenschutz

    Martin Maciej
    Google Allo: Privatsphäre und Datenschutz

    In diesen Tagen erscheint mit „Google Allo“ eine neue Messenger-App, welche WhatsApp und Co. von Smartphones vertreiben will. Die App kommt mit Google-Assistent und einer Integration von Bots für automatische Antworten. Doch wie sieht es mit dem Datenschutz und...


  2. Allo: Googles WhatsApp-Killer startet diese Woche

    Peter Hryciuk 17
    Allo: Googles WhatsApp-Killer startet diese Woche

    Google hat mit Allo vor einiger Zeit einen neuen Messenger vorgestellt, der in direkte Konkurrenz mit WhatsApp treten und dabei einen deutlich größeren Funktionsumfang bieten soll. Diese Woche soll der Startschuss für den Rollout fallen.