Allo ein Flop? Googles Messenger fliegt aus den Play-Store-Charts

Kaan Gürayer
5

Innerhalb weniger Tage wurde Google Allo mehr als fünf Millionen mal heruntergeladen. Von der anfänglichen Euphorie scheint aber nicht mehr viel übrig. Aus den Play-Store-Charts ist der WhatsApp-Konkurrent mittlerweile sogar komplett rausgeflogen. 

Allo ein Flop? Googles Messenger fliegt aus den Play-Store-Charts

Langjährige Branchenbeobachter wissen: Geht es um Social Media, hat Google trotz großer Anstrengungen kein allzu glückliches Händchen. Angefangen von Orkut über Buzz bis zu Latitude und natürlich Google+, dem wohl berühmtesten Social-Flop des US-Konzerns. Ähnlich erfolglos agiert Google auch auf dem Markt der Messenger, der mit WhatsApp und dem Facebook Messenger fest in der Hand von Mark Zuckerberg ist. Auch Allo hat an dieser Pechsträhne offenbar nichts geändert, wie ein Blick auf die Charts im Google Play Store zeigt.

Von Allo ist dort nämlich keine Spur mehr. In den Top 500 taucht der Google-Messenger nicht mehr auf, lediglich über eine gesonderte Suche ist Allo noch zu finden. Zum Vergleich: WhatsApp ist auf Platz 1, während der Facebook Messenger sich die Silbermedaille im Play Store geschnappt hat.

Allo soll bedeutende Rolle bei Android spielen

Ist Allo demnach ein Flop? Zumindest aktuell sieht es für den Messenger nicht allzu rosig aus. Einziger Silberstreifen am Horizont könnte Andromeda sein. Auf dem neuen Betriebssystem, das Android und Chrome OS vereinen soll, wird Allo Gerüchten zufolge eine bedeutende Rolle einnehmen und könnte über mehrere Geräte hinweg als iMessage-Konkurrent fungieren.

Bloß: Andromeda soll erst im Herbst 2017 vorgestellt werden. Google muss also noch einiges tun, damit Allo bis dahin nicht vollends in Vergessenheit gerät.

via: Google Watch Blog

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz