Google Maps: Jetzt mit Live-Verkehrsdaten dank Waze-Übernahme

Steffen Pochanke

Etwa zwei Monate ist es her, dass Google die Übernahme des israelischen Start-Ups Waze verkündete. 1,1 Milliarden Dollar gingen dabei für das Unternehmen und seine innovative Navigations-App über den Tisch. 

Google Maps: Jetzt mit Live-Verkehrsdaten dank Waze-Übernahme

Bei Waze handelt es sich um eine Navigations-App, die Echtzeitdaten für Strecken auf Basis von Nutzerinformationen bereitstellt. Google hat das Unternehmen zwar übernommen, es aber selbstständig gelassen. Den Plan, Google Maps mit Waze-Informationen zu verbessern und im Gegenzug Waze um die Google Suche, Satellitenbilder und Street View zu erweitern, hat man nun in die Realität umgesetzt.

Wie im offiziellen Google-Blog mitgeteilt wurde, werden ab sofort Informationen, die Waze-Nutzer bereitstellen, auch Einzug in Google Maps finden, sodass Maps-Nutzer Echtzeitinformationen über die Verkehrslage erhalten.

Die Integration Street View und Satellitenbildern in die Waze-App wiederum sorgt dafür, dass die Karten von Google Maps akkurater sind und Fehler schnell ausgebessert werden.

Quelle: AndroidCommunity

Weitere Themen: Google Maps für iOS, Google Maps, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • o2-Kundennummer finden – so gehts

    Wenn ihr die o2-Kundenbetreuung kontaktiert, braucht ihr eure o2-Kundennummer, damit euch das Service-Team schnell zu eurem Vertrag oder anderen Fragen weiterhelfen kann. Liegt eine aktuelle o2-Störung vor oder wollt ihr euren o2-Vertrag kündigen, könnt ihr für nähere Informationen einfach die o2-Hotline anrufen. Wir zeigen euch nachfolgend im Ratgeber, wie ihr sie und eure persönliche Kundenkennzahl findet. mehr

  • Android: Klingelton ändern - Anleitung

    Mit einem eigenen Klingelton könnt ihr eure Android-Smartphone individualisieren. So kann man etwa das Lieblingslied erklingen lassen, sobald ein Anruf eingeht. Wir zeigen euch, wo ihr die Einstellung für den neuen Klingelton finden könnt. mehr

  • Android: Auf Werkseinstellung zurücksetzen (bebilderte Anleitung)

    Wenn euer Android-Gerät herumzickt, ist die Rücksetzung auf die Werkseinstellungen manchmal der letzte Ausweg. Aber auch wenn ihr euer Smartphone oder Tablet weiterverkaufen wollt, empfiehlt es sich, das Gerät auf den Werkszustand zurückzusetzen. Durch das Wiederherstellen der Werkseinstellungen werden sämtliche Daten auf dem internen Speicher eures Android-Geräts gelöscht, sodass ihr es quasi wieder in den Auslieferungszustand... mehr