Der Google Now Launcher ist eine minimalistische Homscreen-Alternative im Material Design mit einen schlichten App-Drawer. Fehlen dürfen natürlich nicht Features wie beispielsweise das einfache Aufrufen des digitalen Assistenten Google Now mitsamt der dazugehörigen Hotword-Erkennung „OK, Google“.

Wer den Launcher seines Smartphones oder Tablets überladen oder umständlich bedienbar findet, sollte einen Blick auf den Google Now Launcher werfen. Google stellt den Standard-Launcher im Play Store zur Verfügung, der mit dem aktuellen Design von Android 5.0 ausgestattet ist. Ursprünglich kam der Google Now Launcher erstmals und exklusiv als „Google Experience Launcher“ auf dem Nexus 5 unter Android 4.4 KitKat zum Einsatz, bis er im Februar letzten Jahres unter dem heutigen Namen letztendlich den Weg in den Play Store gefunden hat und für jedermann verfügbar ist.

Google Now Launcher: Wenig Einstellmöglichkeiten sorgen für mehr Übersicht

Google Now Launcher
11.929 Aufrufe

Viele Einstellungsmöglichkeiten bietet der Google Now Launcher nicht – weder die Größe der App-Symbole ist veränderbar, noch die am oberen Bildschirmrand fixierte Google-Suche mit aktivierter „Ok Google“-Erkennung lässt sich deaktivieren. Wischt man ganz nach links oder vom Homebutton ins Display hinein, navigiert man zur Google Now-Seite, die standardmäßig aktiviert ist. Die Funktion ist optional abschaltbar. Die Sortierung in der App-Übersicht erfolgt alphabetisch, auch hier sind die Symbole in der gleichen Größe wie auf dem Homescreen gehalten.

Google Now Launcher: Funktionen im Überblick

  • Google Now-Suchleiste auf dem Startbildschirm
  • Google Now-Seite – ganz nach links oder vom Homebutton nach oben wischen
  • Hintergrund- und Widgetauswahl
  • Unterstützt alle gängigen Widgets
  • Mehrere Homescreen-Seiten möglich
  • Ab Android 4.1

Wer in vielen Einstellmöglichkeiten keinen großen Nachteil sieht und beispielsweise mit Apps wie dem Nova Launcher gut zurechtkommt, für den mag der Google Now Launcher vielleicht nicht die passende Wahl sein. Möchte man jedoch einen minimalistischen und im Material Design gehaltenen Launcher mit direktem Zugriff auf Google Now, ist der Google Now Launcher genau die richtige Wahl.

Der Google Now Launcher ist für jedes Android-Gerät ab Android 4.1 verfügbar und kann anstatt des vom Hersteller vorinstallierten Launchers genutzt werden. Die Google App ist zusätzlich zum Betrieb des Google-Launchers notwendig, jedoch in den meisten Fällen auf den Geräten vorinstalliert.

Google Now Launcher
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Weitere Themen

Alle Artikel zu Google Now Launcher

  • Ok Google deaktivieren: So schaltet ihr die Sprachsteuerung aus

    Ok Google deaktivieren: So schaltet ihr die Sprachsteuerung aus

    Per Kommando "Ok Google" öffnet sich der Google Dienst auch im Standby-Modus eures Smartphones und ihr könnt per Sprachbefehl Apps durchsuchen oder SMS verschicken. Wollt ihr auf die Google Spracherkennung verzichten und Ok Google dauerhaft aktivieren, zeigen wir euch nachfolgend, wie das geht.
    Christin Richter 2
  • Android Sprachsteuerung: Diese smarten Apps folgen euren Befehlen

    Android Sprachsteuerung: Diese smarten Apps folgen euren Befehlen

    Eine Android-Sprachsteuerung in Form einer App hilft euch, eure Aufgaben einfach per Befehl erledigen zu lassen. Ihr könnt euch Termine setzen, Anrufe tätigen, Kinokarten bestellen, das Wetter abfragen und viel mehr. So lässt sich der Alltag auch ohne Bedienung des Touchscreens meistern, wenn ihr gerade keine Hand frei habt. Welche Apps es für Android-Smartphones gibt und für was sie sich eignen, lest ihr nachfolgend...
    Christin Richter
  • Android-Launcher: Top 10 der Homescreen-Replacements

    Android-Launcher: Top 10 der Homescreen-Replacements

    Android-Launcher bzw. Homescreen-Replacements sind ein weiterer Punkt der Anpassungsfähigkeit des mobilen Betriebssystem. Viele Android-Fans und Freunde der Optimierung und Individualisierung wissen dieses Feature zu schätzen. Launcher erlauben eine größere Personalisierung, Beschleunigung von alten Smartphones und eine fast grenzenlose Anpassung der Oberfläche des Google-OS an die eigenen Bedürfnisse. Wir haben...
    Thomas Kolkmann 12
  • Ok Google funktioniert nicht: Ursachen und Tipps für die Sprachsteuerung

    Ok Google funktioniert nicht: Ursachen und Tipps für die Sprachsteuerung

    Ok Google funktioniert nicht und eure Sprachbefehle werden von eurem Smartphone ignoriert? Die Hotword-Erkennung "Ok Google" hat euch bislang unterstützt und jetzt reagiert die App nicht mehr auf eure Anfragen? Dann haben wir hier Tipps für euch, was ihr tun könnt, wenn die Sprachsuche nicht läuft.
    Christin Richter 1
  • Siri-Alternativen für Android & iOS: Sprachassistenten für Samsung & Co.

    Siri-Alternativen für Android & iOS: Sprachassistenten für Samsung & Co.

    Seit dem iPhone 4s unterhalten sich Apple-Jünger nun bereits fleißig mit der hilfreichen Sprachassistenz Siri. Aus der anfänglich als Spielerei abgetanen Funktion ist heutzutage für viele ein essenzielles Feature ihres Mobilgeräts geworden. Egal ob beim Autofahren oder durch andere Situationen mit eingeschränkter Beweglichkeit, kann die Sprachsteuerung Multi-Tasking oder die Bedienung überhaupt erst ermöglichen...
    Thomas Kolkmann
  • Google-App mit neuen Benachrichtigungen für Wetter und Sport

    Google-App mit neuen Benachrichtigungen für Wetter und Sport

    Google Now, ein Bestandteil der Google-App, ist jüngst fast unbemerkt noch ein ganzes Stückchen hilfreicher bei der Bewältigung des Alltags geworden. So wird nicht mehr nur das aktuelle Wetter per Benachrichtigung angezeigt, auch bei in naher Zukunft drohendem Regen oder anderen Wetterumschwüngen warnt der digitale Assistent den Nutzer. Ebenfalls möglich ist die Benachrichtigung bei wichtigen sportlichen Ereignissen...
    Tuan Le 2
  • Android: Google testet buntes Logo in der Homescreen-Suchleiste

    Android: Google testet buntes Logo in der Homescreen-Suchleiste

    Bei Google wird wieder eifrig getestet und ausprobiert: Wie einige Nutzer berichten, erscheint das Firmenlogo des Konzerns in der Suchleiste auf dem Android-Homescreen nicht mehr dezent grau sondern in den typischen Unternehmensfarben. Der eingefärbte Google-Schriftzug wurde bislang vereinzelt unter anderem auf dem Homescreen des Google Now Launchers sowie im Multitasking-Menü gesichtet.
    Rafael Thiel 6
  • Google Now Chrome am PC verwenden oder deaktivieren

    Google Now Chrome am PC verwenden oder deaktivieren

    Wer Google Chrome als PC-Browser verwendet, kann Google Now nicht nur mit mobilen Geräten, sondern auch mit dem PC nutzen. Die Informationskarten gibt es also nicht nur für mobile Betriebssysteme, sondern auch für Windows, Mac und Linux. Hier erfahrt ihr, wie ihr Google Now Chrome am PC verwenden oder ausschalten könnt.
    Henry Kasulke 1
  • Google-Suchleiste vom Android-Startbildschirm entfernen

    Google-Suchleiste vom Android-Startbildschirm entfernen

    Herzlichen Glückwunsch: Mit der neuen Android-Version habt ihr nun jederzeit und immer und überhaupt die exklusive Google-Suchleiste auf eurem Startbildschirm verfügbar. Ist das nicht toll? Wie, nein? Okay, ihr findet sie also nicht so gut? Dann erklären wir euch, wie ihr die Google-Suchleiste entfernen könnt (auch, wenn wir nicht wissen, warum).
    Jonas Wekenborg 3
  • Google Now Launcher läuft nun auf allen Android 4.1+ Geräten

    Google Now Launcher läuft nun auf allen Android 4.1+ Geräten

    Der vor einigen Monaten für Nexus und Google Play Edition Geräte freigegebene Google Now Launcher kann nun auf allen Geräten mit Android 4.1 Jelly Bean und neuer installiert werden. Damit fällt die exklusive Bindung an nur bestimmte Geräte von Google und erlaubt es nun jedem Interessenten sein Smartphone oder Tablet mit diesem Launcher ohne Umwege auszustatten. Die Installation per APK hat zwar schon vorher funktioniert...
    Peter Hryciuk
* gesponsorter Link