Google Now: App-Update bringt neue Karten und Sprachbefehle

Amir Tamannai
15

Google dreht aktuell so richtig auf, was sowohl die klassische Desktop-Suche als auch das mobile Pendant Google Now angeht: Nach dem Rollouts des deutschsprachigen Knowledge Graph, der beiden Varianten zugute kommt, spendiert Mountain View seinem Android-Suchassistenten mit dem jüngsten App-Update mehr Karten und ein paar neue Sprachbefehle — zum Beispiel für die Musikerkennung.

Google Now: App-Update bringt neue Karten und Sprachbefehle

Google Knowledge Graph in deutscher Sprache verbreitet sich zur Stunde auf mehr und mehr PCs, Laptops und Android-Geräten: In der Desktopsuche erhalte ich persönlich zwar weiterhin die schnöden alten Ergebnisse, dafür liefert Google Now auf meinem Galaxy S3 inzwischen auch auf deutsch die schick bebilderten, kompakten Antworten auf so drängende Fragen wie „Wie hoch ist der Eiffelturm“.

Passend dazu erweitert Google mit dem jüngsten Update seiner mobilen Suche den Funktionsumfang des intelligenten Suchassistenten: So informieren neue Now-Cards fortan über Events (Konzerte, etc.) in der Nähe, das Wetter Orten, die bald bereist werden sollen und über die zurückgelegten Lauf- und Radelwegstrecken des Nutzers — letztere waren bereits vor ein paar Wochen aufgetaucht.

Besonders praktisch für Vielreisende: Google Now zeigt jetzt auf Flughäfen automatisch die QR-Bordkarten aus GMail an, das lästige Suchen in den Mails beim Boarding entfällt somit — allerdings steht das Feature bisher nur für Flüge von United bereit, weitere Fluggesellschaften sollen aber bald folgen. Weiterhin darf in Museen und Läden jetzt auch mit der Kamera gesucht werden.

Auch neue Sprachbefehle stehen zum Ausprobieren bereit: „Scan a barcode“ aktiviert direkt in Google Now die Kamera zum Aufnehmen eines Strichcodes und liefert bei erfolgreicher Erkennung desselben entsprechende Suchergebnisse; das funktionierte in meinem Test aber nur auf Englisch, die deutschen Äquivalents „Scanne einen Barcode“ oder einfach „Barcode scannen“ führten zu keinem solchen Ergebnis. Auch auf Englisch nicht funktioniert hat bei mir der neue Befehl „What’s this song“, der eigentlich Soundhound und Shazam überflüssig machen soll — Google Now erkennt ihn schlicht nicht, sondern liefert mir stattdessen Infos zum Titel „This Song“ von George Harrison. „Post to Google Plus“ hingegen öffnete eine Eingabe-Card für ein Posting in das Netzwerk. Wir sind derweil gespannt, wann die deutschen Übersetzungen für diese Befehle bereit stehen.

Das Update findet seinen Weg über eine Aktualisierung der Google Search App im Play Store auf eure Smartphones.

Download: Google Suche (kostenlos)

Google Suche (kostenlos) qr code

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz