Die Spionage wird immer dreister: Einer neuen Untersuchung zufolge lauschen über 1.000 Android-Apps ihre Nutzer aus – auch dann, wenn sie gar nicht aktiv sind. Apple mischt ebenfalls mit, wenn auch „nur“ indirekt durch eine kürzliche Übernahme. 

Lauschangriff enthüllt: Diese Android-Apps zapfen euer Smartphone-Mikrofon an

1.000 Android-Apps und Games spionieren über Mikrofone

Im Mittelpunkt steht Software des Anbieters Alphonso. Dieser bietet es seinen Kunden an, Nutzer zu belauschen, um so mehr Informationen über das Freizeitverhalten zu bekommen. Haben Nutzer eine App mit Alphonse-Software auf ihrem Gerät installiert, lauscht das Mikrofon zum Beispiel bei TV-Sendungen und -Werbung mit. Die so gewonnenen Daten gibt Alphonso dann an die eigenen Kunden weiter. So lässt sich leicht überprüfen, welcher Nutzer gerne welche TV-Sendung schaut – und welche Werbung er dabei wirklich mitbekommen hat.

Über 1.000 Apps sollen Alphonso integriert haben, darunter viele Spiele, die besonders bei Kindern beliebt sind. Wie bei anderen Installationen üblich, fragt die App um entsprechende Berechtigungen. Gibt der Nutzer das Mikrofon frei, beginnt die Belauschung. Die Apps selbst müssen dabei nicht mal im Vordergrund laufen – es reicht schon, wenn das Smartphone selbst eingeschaltet bleibt.

Um zumindest Desktop-Rechner besser zu schützen, gibt es hier unser Tutorial zu Windows 10:

Windows 10: Datenschutz maximal erhöhen (Tutorial-Video)
17.304 Aufrufe

Lauschende Android-Apps: Apple und Shazam lauschen mit

Bei den betroffenen Apps sind auch echte Schwergewichte wie der Musikerkennungsdienst Shazam dabei. Die kürzlich von Apple übernommene App ist auf Millionen Smartphones zu finden. Ohne Zugriff auf das Mikrofon geht die Kernfunktion der App nicht. Nutzer sind also gezwungen, das Mikrofon freizugeben, können aber explizit der Nutzung für Anzeigenzwecke widersprechen. Wie viele User diese kleine, aber wichtige Unterscheidung treffen – sofern sie sie überhaupt verstehen – ist nicht bekannt.

Bilderstrecke: Die besten Android-Apps 2017

Bilderstrecke starten
35 Bilder
Google hat entschieden: Das sind die besten Android-Apps 2017

Alphonso-Chef Ashish Chordia hat gegenüber der New York Times bestätigt, dass sein Unternehmen Software in über 1.000 Apps eingebaut hat. Welche Apps das genau sind, wollte er nicht verraten. Neben Shazam ist das Spionage-Tool in Games wie Pool 3D, Beer Pong: Trickshot, Real Bowling Strike 10 Pin und Honey Quest zu finden. Chordia zufolge wird die Datensammlerei deutlich in den Datenschutzrichtlinien des Unternehmens erläutert. Eine Opt-Out-Anleitung wird ebenfalls zur Verfügung gestellt, um das Abhören des Mikrofons zu unterbinden. Gespräche sollen nicht abgehört werden.

Das Abhören von Nutzern ist kein neues Phänomen. Schon 2015 wurde bekannt, dass das Unternehmen Silverpush Nutzer beim Fernsehen belauscht. Entsprechende Software war in Smart-TVs des Herstellers Vizio vorinstalliert, der deswegen im letzten Jahr 2,2 Millionen US-Dollar Strafe zahlen musste.

Quelle: New York Times via t3n

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link