Android 3D-Spiele im Wandel der Zeit

|
|

Heute wagen wir eine kleine Zeitreise durch die 3D-Smartphone-Spiele auf der Android-Plattform der letzten 3 Jahre. Welche Firmen setzten Meilensteine und sorgten dafür, das Nintendo und Sony manche Käufer absprangen? In diesem Artikel erfahrt ihr mehr. Schon 2009 kam der Android-Zug ins Rollen, doch damals war die Plattform noch wenig attraktiv für Entwickler.

Android 3D-Spiele im Wandel der Zeit

Trotzdem zeigten ein paar Software-Schmieden ihren Mut und produzierten aufwändige Spiele für den grünen Roboter. Hierbei waren aber keine Branchengrößen wie Gameloft, GLU Mobile, EA Mobile oder neuerdings auch Ubisoft oder Rockstar vertreten. Den Stein ins Rollen brachten Firmen, die heute nur noch wenige Spielefreunde kennen. Als ich 2009 mein Motorola Milestone bekam machte ich mich als leidenschaftlicher Zocker auch bald auf den Weg eine Game-Sammlung aufzustellen.

Damals waren es kleine Firmen, die den Grundstein für die heutigen mobilen Blockbuster legten. Battery Powered Games brachten den Tron-Klon Light Racer 3D aufs Smartphone, welches sehr simpel war, aber für die damalige Zeit eine recht anspruchsvolle Grafik bot. Eine ganze Spiele-Armada ließ der Entwickler Polarbit dann auf die Gamer los. Rennspielfreunde wurden mit Raging Thunder bedient, Strategie-Fans bekamen eine Art Worms 3D mit Iron Sight beschert und Fans von Ego-Shootern durften Toon Warz einheimsen.

Toon Warz war auch nebenbei angemerkt das erste Multi-Touch fähige Android-Spiel. Im Jahre 2009 erinnerte grafisch alles noch an die Nintendo 64-Ära. Verwaschene Texturen soweit das Auge reicht und die Feinde sahen eher wie aus der Augsburger Puppenkiste aus. Spielerisch waren diese Programme auch noch nicht ausgereift. Die grafische Entwicklung und auch die Komplexität sollte jedoch anwachsen. Den ersten Schritt 2010 zu einem umfangreicheren Spielgeschehen mit mehr Vielfalt machte abermals Polarbit.

Raging Thunder 2 war nicht nur grafisch eine deutliche Steigerung, die Strecken waren deutlich innovativer und die Fahrphysik stark verbessert. Im Jahre 2010 merkte schließlich auch Gameloft, dass Android immer populärer wurde. Der Start des Entwicklers war jedoch holprig und bis heute ist eine ausgereifte Market-Anbindung noch nicht realisiert. Viele Spiele findet man nur im Wap-Store und das auch noch zu einem deutlich günstigeren Preis.

Als erstes wurde Asphalt 5 im Mai 2010 veröffentlicht. Die Euphorie war wegen der Bekanntheit des Spieles durch die iPhone-Plattform riesig. Die Ernüchterung kam aber schnell. Denn die APK-Datei war über 100 MB groß und konnte damals kaum von Jemanden benutzt werden. Die Geräte hatten zu diesem Zeitpunkt einfach zu wenig internen Speicher und die App auf SD-Karte zu installieren war auch nicht möglich. Polarbit hatte dieses Problem zuvor mit der Lösung umgangen, die bis heute noch Standard ist.

Man lädt eine kleine APK-Datei mit deren Hilfe man das Spiel startet und dann schließlich weitere Inhalte auf die Speicherkarte schaufeln kann. Gameloft brauchte etwas, um diese Lösung ebenfalls umzusetzen, doch dann war zumindest das Problem bei der Installation umgangen. Die Geschichte nahm ihren Lauf und weitere Hits des Herstellers folgten. Die Zeit der kleinen Firmen war vorbei. Zwar gibt es Polarbit noch heute, doch gegen die riesige Konkurrenz kann ein so kleiner Entwickler kaum etwas ausrichten.

Grafik-Meilensteine in der Genre-Übersicht (Auswahl):

ACTION

  • Toon Warz (Dezember 2009)
  • Nova (Juli 2010)
  • Shadow Guardian (Mai 2011)
  • Galaxy on Fire 2 (Juni 2011)
  • Blood and Glory (November 2011)
  • Modern Combat 3 (November 2011)
  • Nova 3 (Juni 2012)
  • Dead Trigger (Kommt noch)
  • Bladeslinger (Kommt noch)

RPG / ADVENTURE

  • Crussade of destiny (Mai 2011)
  • Earth and Legend (Dezember 2011)
  • Soulcraft (Dezember 2011)

RENNSPIEL

  • Light Racer 3D (Oktober 2009)
  • Raging Thunder (Dezember 2009)
  • Raging Thunder 2 (März 2010)
  • Asphalt 5 (Mai 2010)
  • NFS shift (Juni 2010)
  • Fast 5 (Mai 2011)
  • Riptide GP (Mai 2011)
  • Real Racing 2 (Dezember 2011)

STRATEGIE

  • Iron Wars (dezember 2009)
  • Great Battle medieval (Juni 2011)
  • Siegercraft (Dezember 2011)
  • Babel 3D (Juni 2012)

Die Gameloft-Spiele haben durchaus eine hohe Qualität und Komplexität und sind meist gut spielbar. Doch es ist kein Geheimnis, dass die Firma vornehmlich bestehende PC oder Konsolen-Games kopiert und ihre Eigeninterpretationen auf die Smartphones bringt. Ein kleiner Rebell, der sich noch wacker schlägt ist Jopacus von DVIDE Arts. Er ist eine Ein-Mann-Armee, entwickelt alles selbst an seinen Spielen. Dies führt vornehmlich zu einer sehr langen Entwicklungsdauer.

Doch bei den Spielen Crusade of Desitny und auch Earth and Legend kann man nur staunen, dass ein Mann alleine so etwas hin bekommt. Offene Spielwelt, eine komplexe Charakter-Entwicklung und viele Missionen zeichneten seine Rollenspiele aus. Das war im Jahre 2011. Hier brachten aber auch die „Großen“ wahre Spiele-Granaten heraus. Gameloft an erster Front konnte mit dem Actionspiel Shadow Guardian und dem Ego-Shooter Modern Combat 3 begeistern.

Fast 5 wurde ebenfalls veröffentlicht und war ein grafisch sehr anspruchsvolles Rennspiel mit teils interaktiven Strecken. Das optische Highlight kam jedoch zuerst von Vector Unit in Form von Riptide GP. Hier konnte man wohl erstmals von einer Grafik sprechen, welche auf dem Niveau der ersten XBOX-Generation angesidelt war. Die sehr gute Physik und abwechslungsreichen Strecken taten ihr übriges, um das Spiel zum Hit werden zu lassen.

Actionfans bekamen bald darauf auch eine Perle geliefert. Shadow Gun ist ein Gears of War-artiges Ballerspiel mit wegweisender Grafik. Die Abwechslung blieb jedoch etwas auf der Strecke. Diese beiden Spiele waren auch Vorzeige-Programme für die Tegra 2 Plattform von Nvidia. Durch immer effektivere Hardware in den Geräten, verbesserten Betriebsystem-Versionen und auch durch das erweiterte Verständnis der Programmierer für den Umgang mit Android, kommen immer mehr Spiele die direkt Sonys und Nintendos Handhelds herausfordern.

Mit Dead Trigger steht die nächste Grafik-Granate an. Doch Grafik ist nicht alles. Bei der Steuerung haben nach wir vor die Konsolen die Nase vorne und auch oft bei der Komplexität. Nichts desto trotz erhält man für Smartphones brauchbare Spiele für mehrere Stunden Spielspaß für einen sehr attraktiven Preis.

screenshots: plays tore / artikelbild thetechjournal.com

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz