Google Suche - Unerwünschte Domains ausblenden

Tino

Google hat in seiner Standardsuche eine neue Funktion integriert, die vermutlich schon Millionen User seit langem erwartet haben: Endlich kann man all die nervigen Seiten, von denen man gar keine Suchergebnisse will, für Immer und Ewig von den Ergebnislisten streichen.

Google Suche - Unerwünschte Domains ausblenden

Auf diese Funktion hat sicher schon so mancher gewartet: Endlich keine Preisvergleichsseiten mehr, wenn man nach Produkten googelt oder chaotische SEO-Wüsten, wenn man News haben möchte. Bislang konnte man einzelne Domains nur für einzelne Suchen mit dem Kürzel “-site:Domainname” aus den Suchergebnissen entfernen. Die neue Google-Blacklist-Funktion wird über den neuen Link “Block all URL” aufgerufen, danach kann man die unerwünschten Domains benennen.

Voraussetzung ist allerdings ein aktives Google-Konto, da Google die unerwünschten Seiten im Google-Konto speichert (und, ja liebe Datenschützer, dann weiß Google wer welche Seiten nicht sehen möchte, aber erzählt mal, wie das sonst gehen soll). Auch der Filter funktioniert wohl nur, wenn man bei Google eingeloggt ist. Dafür setzt Google dann jedesmal, wenn Seiten blockiert werden, eine Warnung an den Rand. Man kann also zumindest sehen, ob es in der persönlichen Blacklist weitere Treffer gibt. Die getroffenen Einstellungen kann man jederzeit in den eigenen Kontoeinstellungen auch wieder zurücknehmen.

Bislang sind noch nicht alle Browser kompatibel mit Googles Blacklist-Funktion, unterstützt werden laut golem.de Firefox ab Version 3.5, IE 8 und 9 und natürlich der eigene Browser Chrome. Zudem bietet vorerst nur die englische Suche die neue Funktion, die anderen Länder sollen im Laufe des Jahres folgen. Wie golem.de weiter meldet, sind auch noch nicht alle Google-Server umgestellt worden.

Quelle: winload

Weitere Themen: Domain

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz