Google Voice: Der VoIP-Dienst der Zukunft

Beschreibung

Mit Google Voice bietet Google einen kostenlosen Telekommunikationsservice an, welcher über die Funktionalitäten ordinärer Festnetztelefonie hinausgeht. Sobald der Nutzer für Google Voice freigeschaltet ist, erhält dieser eine Festnetznummer mit welcher weltweite Telefonate sowohl ins Festnetz, als auch auf Mobiltelefone getätigt werden können. Die Minutenpreise sind dabei ähnlich kostengünstig gestaffelt, wie auch beim Voice-over-IP-Dienstleister Skype. Telefonate ins nordamerikanische Festnetz und SMS auf Mobiltelefone in dieser Region sind sogar kostenfrei.

Google Voice: So funktioniert’s

Google Voice teilt dem Nutzer eine Festnetz-Telefonnummer für alle Endgeräte. Über eine automatische Weiterleitung kann mit einem Anruf gleichzeitig das Handy, VoIP-Telefon oder das Festnetz erreicht werden.

Individuell konfiguriert kann der Nutzer aber auch festlegen, zu ausgewählten Zeiten nur bestimmte Anschlüsse klingeln zu lassen. Ebenso besteht die Möglichkeit, Anrufe direkt an einen Anrufbeantworter weiterzuleiten oder bestimmte Nummern gleich komplett zu blockieren. Die Google Voice-Mailbox ist mit einer Spracherkennung gekoppelt, welche die hinterlassenen Nachrichten als Text in der Inbox darstellt. In englischer Sprache funktioniert die Erkennung bereits überraschend gut. Eine weitere Option, die jedoch mit deutschen Datenschutzgesetzen kollididert, ist der automatische Mitschnitt von Gesprächen.

Google Voice ist, alle Funktionen zusammengenommen, eine multifunktionale Telefonie- und Kommunikationszentrale, welche durch vergleichsweise günstige Preise und eine hohe Anpassbarkeit das Interesse auf sich zieht. Auf den Dienst kann sowohl über eine aufgeräumte Weboberfläche, als auch über eine eigenständige App zugegriffen werden.

Die Google Voice-App steht für Android-Endgeräte und iPhone/iPod/iPad zur Verfügung. Im nur beim US-Provider Sprint erschienenen Nexus S 4G ist Google Voice sogar noch deutlich stärker im System integriert.

Google Voice App-Screenshot

Google Voice in Deutschland und Europa

Derzeit ist Google Voice in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur teilweise aktiviert – in Form der Telefoniefunktion in Google Mail, für die man bereits Google Voice-Guthaben aufladen kann. Der ungleich größere komplette Funktionsumfang des vollständigen Google Voice-Dienstes kann bislang nur in den Vereinigten Staaten und Kanada genutzt werden. Allerdings soll ein Start von Google Voice in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern nicht mehr allzu lang auf sich warten lassen.

Weblinks zu Google Voice

von

Alle Artikel zu Google Voice
  1. Google Babel: Neue Hinweise auf vereinigten Messenger

    Frank Ritter 16
    Google Babel: Neue Hinweise auf vereinigten Messenger

    Es gibt neue Hinweise darauf, dass Babel existiert. Der kürzlich bereits als „Babble“ in der Gerüchteküche kursierende vereinte Instant Messenger von Google wurde erneut im Code verschiedener Google-Dienste gesichtet und darf angesichts der Beweislage nunmehr...

  2. Google Babble: Ein Chat, alle Google-Chats zu vereinen

    Daniel Kuhn 19
    Google Babble: Ein Chat, alle Google-Chats zu vereinen

    Der Google-Frühjahrsputz geht weiter, aber kein Angst, es wird vorerst kein weiterer Dienst eingestellt, vielmehr werden die unterschiedlichen Chat-Plattformen von Google bald unter einem Namen zusammengefasst. Dieser lautet vorerst Google Babble und soll als...

  3. Google-Roadmap: 2013 wird das Jahr von Google+

    Lukas Funk 16
    Google-Roadmap: 2013 wird das Jahr von Google+

    Google lud vergangenen Dienstag in den Niederlanden zum Frühstück, und die Presse erschien zahlreich. Eine Stunde lang stellte sich Bradley Horowitz, seines Zeichens Vizepräsident der Abteilung für Soziale Produkte bei Google, den Fragen der anwesenden Journalisten...

GIGA Marktplatz