iBooks: Jetzt mit verbesserter iCloud-Unterstützung

Beschreibung

Mit iBooks werden iPhone und iPad zu E-book-Readern inklusive des dazugehörigen virtuellen Buchgeschäfts. Über iTunes können eine Reihe von Titeln direkt in die App geladen und dort gelesen werden. Die im Rahmen des Apple-Events am 23. Oktober vorgestellte neue Version bietet unter anderem eine verbesserte iCloud-Integration.

Die neue iBooks-Version bietet des Weiteren das durchgängige Scrollen. Das klassische Umblättern ist natürlich weiterhin möglich. Die neue iBooks Version erlaubt das Sharen von Texten zu Diensten wie Twitter und Facebook.

Die von der vorherigen Version bekannten interaktiven Lehrbücher, welche besonders das Tablet unter Schülern und Studenten beliebter machen sollen, werden ebenfalls weiterhin unterstützt. Aufwendige Animationen, 3D-Darstellungen und Videos reichern den üblicherweise eher trockenen Gehalt eines durchschnittlichen Papier-Lehrbuches an.

Hinzu kommen praktische Verzeichnisse sowie Notiz- und Markierungs-Funktionen. Letztere umfasst sogar die Möglichkeit, aus Markierungen und “Kritzeleien” am Seitenrand eigene Karteikarten zu erstellen. Damit und mit den interaktiven Tests am Kapitelende lässt sich das Gelernte schnell und leicht überprüfen.

Mittlerweile bietet Apple insgesamt mehr als 1,5 Millionen iBooks an. Seit der Vorstellung des iBooks Stores wurden mehr als 400 Millionen digitale Bücher heruntergeladen.

Dies, so der Hersteller, sei die “neue Lehrbuch-Erfahrung”. Man wollte den Lehrern und Schülern neue Impulse geben für interessanten Unterricht und anregendes Lernen. Zum Start von iBooks 2 präsentiert Apple in Kooperation mit großen Lehrbuch-Verlagen aus den USA eine Reihe von Titeln für den Unterricht für je 14,99 US-Dollar – einem Bruchteil des sonst üblichen Preises für die Papier-Varianten. Andere Titel, wie Romane, Sachbücher oder Comics, kosten je nach Aktualität und Umfang zwischen 0,50 und 20 Euro.

Die neue iBooks-Version soll noch ab heute kostenlos im App Store verfügbar sein.

zum Hersteller
von

Weitere Themen: Apple

Weitere Artikel zu iBooks: Jetzt mit verbesserter iCloud-Unterstützung
  1. Apple veröffentlicht iTunes 11.1.5

    von Ben Miller
    Apple veröffentlicht iTunes 11.1.5

    Apple hat soeben eine neue iTunes-Version 11.1.5 veröffentlicht. Mit diesem Update sollen mehrere Probleme behoben werden, die in der Vorgängerversion unter anderem zu Abstürzen führten.

  2. E-Book-Streit: Apple gibt Meistbegünstigungsklausel auf

    von Florian Matthey
    E-Book-Streit: Apple gibt Meistbegünstigungsklausel auf

    Der Streit zwischen der Europäischen Kommission und Apple sowie mehreren Buchverlagen um mutmaßlich wettbewerbswidrige Preisabsprachen ist beigelegt: Apple hat den Verlagen mitgeteilt, dass die “Meistbegünstigungsklausel” im Vertrag zwischen dem iBookstore-Betreiber...

  3. iPad mini: Live-Ticker zum Nachlesen

    von Sven Kaulfuss
    iPad mini: Live-Ticker zum Nachlesen

    Die Show ist vorüber, die Ankündigungen gemacht. Apple veranstaltete heute Abend ein ganzes Feuerwerk an Produktvorstellungen: Das iPad mini, ein neues MacBook Pro mit Retina Display im 13-Zoll-Format, ein neuer Mac mini, eine verbesserte Version des bisherigen...

  4. Streit um E-Book-Preise: Gerichtsverhandlung im Juni 2013

    von Thomas Konrad
    Streit um E-Book-Preise: Gerichtsverhandlung im Juni 2013

    Durch geheime Absprachen mit Verlagen soll Apple zum Start des hauseigenen iBookstores künstlich die Preise der E-Books in die Höhe getrieben haben. Das US-Justizministerium hatte bereits im April Klage eingereicht. Für Juni 2013 wurde nun ein Gerichtstermin...

  5. E-Book-Preiskampf: Vergleich statt Kartellverfahren

    von Katia Giese
    E-Book-Preiskampf: Vergleich statt Kartellverfahren

    Die Kartellwächter des obersten Justizministeriums der USA haben es seit Anfang des Jahres auf Apple und fünf Buchverleger abgesehen. Statt einer Klage gegen die illegalen Preisabsprachen könnte Washington jetzt einen Vergleich mit den Beteiligten anstreben...

  6. Comics: Eigene Kategorie im iBookstore

    von Florian Matthey
    Comics: Eigene Kategorie im iBookstore

    Comic-Fans, die die bunten Heftchen auch gerne in digitaler Form auf dem iPad oder iPhone lesen, können sich über eine eigene Comics-Kategorie im iBookstore freuen. Fans von Superhelden-Comics finden außerdem eine eigene Marvel-Kategorie.

  7. iBook Kopierschutz geknackt

    von Katia Giese
    iBook Kopierschutz geknackt

    In Cupertino dürfte man zur Stunde unter Hochdruck an einem iTunes-Update arbeiten. Denn wie The Digital Reader meldet, wurde erstmalig der Kopierschutz für Apples iBooks geknackt.

  8. Apples Education-Event: iBooks 2, iBooks Authors, iTunes U

    von Flavio Trillo
    Apples Education-Event: iBooks 2, iBooks Authors, iTunes U

    Am 19. Januar um 16:00 Uhr hiesiger Zeit begrüßte Apples Phil Schiller die geladenen Gäste im Guggenheim Museum in New York. Das Unternehmen präsentierte iBooks 2.0, eine neue Version der e-Book-App für iOS sowie ein Programm zum kinderleichten Erstellen interaktiver...

  9. Illegale iBooks: Chinesische Autoren verklagen Apple

    von Katia Giese
    Illegale iBooks: Chinesische Autoren verklagen Apple

    Apples Anwälte müssen an einer weiteren Front kämpfen: Ein Gericht in Peking hat sich der Schadensersatzklage von neun chinesischen Autoren angenommen. Sie werfen Apple vor, den Verkauf illegaler E-Books ermöglicht zu haben.

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz