Apple veröffentlicht iTunes 9.2.1 und iBooks 1.1.1

Florian Matthey

Apple hat ein Update für iTunes sowie ein Update für die E-Reader-App iBooks veröffentlicht. Während iTunes 9.2.1 einige Fehler behebt, gibt es bei iBooks 1.1.1 neben Bugfixes auch einige Verbesserungen.

iTunes 9.2.1 bringt folgende Neuerungen: Ältere, mittlerweile inkompatible Plug-ins von Drittentwicklern sind jetzt deaktiviert, ein Drag-and-Drop-Problem soll nicht mehr auftreten und die Synchronisation einiger Geräte soll beim ersten Mal nach dem Update auf 9.2 schneller funktionieren. Außerdem soll ein Problem mit verschlüsselten iPhone oder iPod-touch-Backups beim Upgrade auf iOS 4 nicht mehr auftreten. Darüber hinaus verspricht Apple weitere Bugfixes und kleinere Verbesserungen der Stabilität.

iBooks 1.1.1* kann ein Bild jetzt größer Darstellen, wenn der Benutzer es zweimal hintereinander berührt, außerdem unterstützt die Apps in E-Books integrierte Audio- und Video-Dateien. Mit PDFs soll die Software deutlich schneller umgehen können. Das englische Wörterbuch lässt sich jetzt auch in Büchern anderer Sprache aufrufen. Darüber hinaus gibt es auch für iBooks Bugfixes und Verbesserungen der Stabilität.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz