iAds schon bald in iBooks?

Thomas Konrad
15

In E-Books aus Apples iBookStore könnten sich schon bald iAd-Anzeigen befinden – Apple plant angeblich, Werbeanzeigen auch in elektronischen Büchern einzublenden. Das schreibt das Wall Street Journal in einem aktuellen Bericht für Abonnenten. Angesichts schwindender Einträge aus E-Book-Verkäufen müssten sich letztlich auch Verlage von Werbung in Büchern überzeugen lassen.


Von technischen Neuerungen wie dem iPad wollte die Bücher-Industrie nichts wissen, schreibt Cnet. Die Preise und damit der Gewinn für Verleger sinken, weil die Konkurrenz insbesondere im E-Book-Markt groß ist. Werbung in Form von iAds wäre eine Lösung – allerdings auf Kosten der Inhalte.

iAd-Anzeigen in E-Books könnten auf allen heruntergeladenen Inhalten eines Anwenders basieren, dafür hätte Apple die nötigen Informationen. Unabhängige Autoren hätten mit den Anzeigen eine weitere Einkommensquelle, fügt Cnet hinzu.

Der ursprüngliche Bericht des Wall Street Journals ist nur für Abonnenten einsehbar.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz