iMessage: Kurznachrichten-Zustellung nach Smartphone-Wechsel

Holger Eilhard
3

Vor einigen Wochen gab es die Meldung, dass Kurznachrichten des mit iOS 5 eingeführten iMessage-Dienstes an gestohlene oder anderweitig veräußerte iPhones gesendet wurden, obwohl man es gelöscht hat und die eigene SIM-Karte nicht mehr im Gerät steckt. In Apples Diskussionsforen wurde jetzt eine mögliche Lösung des Problems gefunden.

Noch mal kurz zum ursprünglichen Problem: Man verliert oder verkauft das alte iPhone, das mit der eigenen Apple ID verbunden ist und auf dem iMessage aktiviert wurde. Der neue Eigentümer bekommt nun trotz einer Fernlöschung des Geräts und dem Sperren der eigenen, verloren gegangenen SIM-Karte weiterhin die Kurznachrichten, die eigentlich für einen selbst bestimmt sind.

Ein ähnliches Problem tritt auf, wenn man vom iPhone zu einem anderem Smartphone wechselt. Freunde, die ein iPhone verwenden, um mit euch via SMS Kontakt aufzunehmen, schicken die Nachricht automatisch via iMessage an euer (nicht mehr benutztes) iPhone und nicht an den neuen mobilen Begleiter.

Eine ähnlicher Fall wurde Mitte Dezember in Apples Diskussionsforen vom Benutzer Literroy gemeldet. Er wechselte vom iPhone zu einem Android-Smartphone und stand daraufhin vor dem Problem, dass Freunde mit einem iPhone ihn nicht mehr per SMS erreichen konnten. Die sendenden iPhones wollten die Nachricht immer per iMessage zustellen.

Nach einigen Tagen war eine Lösung des Problems gefunden, die möglicherweise auch bei verloren gegangenen oder verkauften iPhones Abhilfe schaffen könnte:

1. Auf https://supportprofile.apple.com/MySupportProfile.do mit der Apple ID anmelden
2. Das nicht mehr vorhandene Gerät per Klick auswählen
3. Auf der Detailseite des Geräts “Registrierung aufheben” auswählen

Alternativ könnt ihr auch in der Übersicht der registrierten Geräte auf “Produkte bearbeiten” klicken und das unerwünschte Gerät so entfernen. In unseren Tests tauchte der erwartete “Registrierung aufheben”-Button allerdings nicht auf.

Da einige von euch in den Kommentaren über ein ähnliches Problem klagten, wäre es interessant zu wissen, ob dies die Lösung ist?

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz