Am 11. März: iOS 4.3 mit neuen Features - iPhone 3G aussen vor

Ben Miller
21
Am 11. März: iOS 4.3 mit neuen Features - iPhone 3G aussen vor

iOS 4.3

Für den 11. März hat Apple im Zuge des gestrigen iPad-Events die finale Version von iOS 4.3 angekündigt. Im Gepäck besseres AirPlay und iTunes Home Sharing, Persoanl Hotspot, einen schnelleren Mobile Safari und einen konfigurierbaren Seitenschalter beim iPad.

Beim Streaming-Feature AirPlay hat Apple nachgebessert. Viele Einschränkungen die derzeit noch in der iOS 4.3 Beta gegeben sind, wurden entfernt. So lassen sich dann auch mit dem iPhone, iPod touch oder iPad 2 aufgenommene Videos an die zweite Apple TV Generation streamen. Im Grunde können nun alle Video- und Audio-Dateiens sofern sie in einem nativ-unterstützten Format vorliegen, aufs Apple TV weitergeleitet werden. Auch Videos von Webseiten.

Der Mobile Safari 4.3 setzt auf die Nitro Javascript Engine. Diese kommt auch in der Desktop-Version des Browsers zum Einsatz und erhöht die Geschwindigkeit des Mobile Safaris um das Zweifache.

Mit iTunes Home Sharing bzw. der iTunes Privatfreigabe kann man Musik, Filme, Videos, Hörbücher, Fernsehsendungen in iTunes freigeben und dann im lokalen WiFi-Netz von einem iOS-Devie abrufen, lokal aufs iOS-Device gestreamt – ohne Synchronisation.

Mit dem Seitenschalter des iPads (über dem Lautstärkeregler) kann man mit iOS 4.3 wahlweise die Rotation sperren oder das Gerät stummschalter. Die Funktion des Kippschalters kann in den Systemeinstellungen angepasst werden.

Den Personal Hotspot, also das Verwenden des iPhone 4 als WiFi-Hotspot, wird iOS 4.3 auch beherrschen. Dieses Feature bleibt dem iPhone 4 vorbehalten. Das iPhone 3GS bleibt aussen vor.

iOS 4.3 wird nur für iPhone 3GS, iPhone 4, iPod touch 3, iPod touch 4, iPad und iPad 2 angeboten werden. Das iPhone 3G erhält zukünftig keine neuen iOS-Versionen mehr, höchstens eine letzte Bugfix-Version von iOS 4.2.

Weitere Themen: 3g, iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz