Apple schult Store-Mitarbeiter zu iOS 5 und iCloud

Ralf Bindel
3

Steht der Launch unmittelbar bevor? Apple hat damit begonnen, seine Mitarbeiter in den Apple Stores über das Zusammenspiel der neuen Betriebssystemversion iOS 5 mit dem Cloud-Service iCloud zu informieren. Die Trainings könnten eine frühere Veröffentlichung als erwartet verheißen.

iOS 5 und die iCloud, irgendwann im Herbst, hatte Steve Jobs auf der WWDC 2011 im Juni angekündigt. Parallel dazu wird die Veröffentlichung des iPhone 4S und/oder des iPhone 5 erwartet, mit neuem iOS 5. Regelmäßig stellte Apple in den vergangenen Jahren Anfang September neue iPods vor. Das erwarten wir auch in diesem Jahr. Selbstverständlich würden die neuen iPods wie iPod touch, iPod nano und iPod shuffle auch gleich mit dem neuem iOS 5 kommen.

Jetzt schult Apple bereits seine Mitarbeiter in den Stores zu dem neuen Betriebssystem und der iCloud. Das war auch bei früheren Produktveröffentlichungen der Fall, in der Regel nur wenige Wochen vor dem eigentlichen Erscheinungstermin, auch wenn dieser Zeitraum variierte.

Dass Apple die Trainings jetzt durchführt, könnte auf ein früheres Erscheinen von iOS 5, iCloud und iPhone 4S/iPhone 5 hindeuten – und ein späteres der neuen iPod touch, iPod nano und iPod shuffle. Zuletzt hatte sich in der Gerüchteszene ein Veröffentlichungstermin um Mitte Oktober durchgesetzt. Ein paralleles Erscheinen von iOS 5 und iCloud ist in jedem Fall wahrscheinlich, da die Cloud essenziell für die Nutzung und Synchronisation von Daten, Fotos und Videos für die iOS-Geräte ist.

Wie das Portal 9t5mac berichtet, informiert Apple über die Trainings in seiner neuen, internen RetailMe App. Diese nutzen die Apple Store Mitarbeiter auf ihren iPads zur Kommunikation über neue Produkte und Schulungen.

Dass sich der Termin der Veröffentlichung von iOS 5 und iCloud nach vorn auf Anfang Oktober verschieben könnte, dafür gibt es weitere Hinweise: Am Wochenende konnten sich Apple-Entwickler die nächste Beta-Versionen der Betriebssystemaktualisierung OS X Lion 10.7.2 und iCloud laden. Auch Lion wird stark mit der iCloud vernetzbar sein.

Weitere Themen: iTunes für Mac, iCloud, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });