Apple soll Werbespot-Schaltung für Videos auf iOS planen

Florian Matthey
2

Neben der eigenen Mobil-Werbung iAd könnte Apple in Zukunft auch Werbespots vermitteln. Jüngsten Gerüchten zufolge plant das Unternehmen ein entsprechendes Angebot für QuickTime- und HTML5-Videos für iPad, iPhone iPod touch und möglicherweise auch fürs Apple TV.

Diverse Online-Video-Anbieter, die sich mit Werbung finanzieren, stehen bei Apples iOS Geräten vor dem Problem, dass sie ihre über Adobes Flash geschaltete Werbung nicht ohne weiteres übertragen können. Apple unterstütz die Adobe-Technologie bewusst nicht und setzt daher auf H.264-Videos über QuickTime oder HTML5. Wer die Werbung auch auf iOS-Geräten zeigen möchte, muss bislang die Spot-Schaltung neu programmieren.

Ein eigenes Apple-Angebot, über das NewTeeVee spekuliert und sich auf mehrere anonyme Quellen beruft, könnte Werbeschaltungen vereinfachen, indem sich Apple einfach um die technische Seite kümmert. Für Apple bedeutete dies zusätzlichen Umsatz und eine Möglichkeit, die auf iOS basierende Set-Top-Box Apple TV für Content-Provider finanziell attraktiver zu machen.

Apple soll eine Einführung des Angebots für die ersten beiden Quartale des nächsten Jahres planen.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz