Apple und Nuance: iOS 5 angeblich mit Siri-Integration - Server-Farm soll Berechnung übernehmen

Florian Matthey
9

Apple verhandelt mit Nuance – so viel ist seit einigen Tagen klar. Es stellt sich aber weiterhin die Frage, was die beiden Unternehmen miteinander vor haben. Jüngsten Gerüchten zufolge will Apple die auf Spracherkennungssoftware und andere Technologien spezialisierte Firma nun doch nicht übernehmen, sondern eine enge Kooperation starten. Dadurch könnte Nuance-Technologie im iOS 5 zum Einsatz kommen, während Apples Datencenter in North Carolina aufwendige Berechnungen übernimmt. In der Server-Farm soll Apple Nuances Produkte bereits testen.

Dass Apple in zukünftigen Produkten Spracherkennungstechnologie einsetzen möchte, ist seit der Übernahme von Siri, dem Entwickler der gleichnamigen Spracherkennungs- und Suchsoftware, kein Geheimnis. Apple scheint dafür aber auch auf Nuance angewiesen zu sein: Die Website TechCrunch hebt hervor, dass Siri selbst mit Nuance-Technologie arbeitet. Nuance sei ferner auf dem Gebiet der Spracherkennungssoftware Inhaber zahlreicher Patente, weshalb es für Apple schwierig wäre, eine eigene Technologie zu entwickeln – abgesehen davon, dass dies auch ohne rechtliche Probleme aufwendig wäre. Umgekehrt ist Apple ein wichtiger potentieller Kunde für Nuance, da Google im Mobil-OS Android bereits auf eine eigene Spracherkennungssoftware setzt.

Eine vollständige Übernahme von Nuance wäre für Apple hingegen recht teuer: Der Börsenwert des Unternehmens liegt bei 6 Milliarden US-Dollar, für eine Komplettübernahme müsste Apple darauf wohl einen Aufpreis bezahlen. Zwar verfügt Apple über 60 Milliarden Dollar Barreserven, allerdings würde Nuance durch die Übernahme alleine deshalb deutlich an Wert verlieren, weil dann das Geschäft mit vielen anderen Kunden als Apple entfiele. Eine Partnerschaft ohne Übernahme wäre daher wohl finanziell sinnvoller.

Laut TechCrunch sollen sich die Unternehmen nun auch einig sein: Apple wird Siri ins iOS 5 integrieren, während Nuance-Technologie dafür sorgen soll, dass das Ganze funktioniert. Gleichzeitig soll die Integration den Startschuss für Apples Datencenter werden, das als Cloud-Computing-Lösung die Berechnungen für die Spracherkennung übernehmen soll. Den TechCrunch-Quellen zufolge setzt Apple schon heute Nuance-Software in dem Datencenter ein. Bisher hat Apple die Server-Farm noch nicht offiziell eröffnet.

Die Partnerschaft mit Nuance und das iOS 5 mit Siri-Integration werde Apple zur Worldwide Developers Conference (WWDC), die Anfang Juni in San Francisco stattfindet, präsentieren.

Weitere Themen: Siri, Server, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz