Apple veröffentlicht iOS 4.0.1 und 3.2.1

Florian Matthey
28

Apple hat gleich zwei Updates für das iOS veröffentlicht: Zum einen iOS 4.0.1 für iPhone und iPod touch, zum anderen iOS 3.2.1 für das iPad. Das iOS 4.0.1 behebt, wie von Apple angekündigt, einen Fehler bei der Anzeige der GSM-Signalstärke. Für das iPad gibt es einige kleinere Verbesserungen.

Zum einen sollen WLAN-Verbindungen besser funktionieren – auch dies hatte Apple bereits im Frühjahr für ein Software-Update angekündigt. Außerdem hat Apple ein Problem behoben, das das Kopieren und Einfügen von PDF-Anhängen in Mails verhindern konnte sowie einen weiteren Bug beim Abspielen von Videos. Im Browser Safari lässt sich Microsoft Bing als Suchmaschine aussuchen, außerdem soll das Update die Zuverlässigkeit des VGA-Adapters für den Dock Connector verbessern.

iOS 4.0.1 beschränkt sich auf die Anzeige der Empfangsqualität, die Apple bisher offiziell als Verantwortlichen für die Empfangsprobleme des iPhone 4 sieht. Heute Abend steht eine Pressekonferenz in Cupertino an, auf der Apple möglicherweise erneut Stellung zu dem Problem nehmen wird.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz