Apple veröffentlicht iOS 4.3.4 und schließt Sicherheitslücke

Katia Giese
10

In der vergangenen Nacht veröffentlichte Apple ein weiteres Update seines mobilen Betriebssystems auf die Version 4.3.4. Wichtigstes Anliegen dieser Aktualisierung ist es, die Sicherheitslücke im PDF-Viewer zu schließen. Mit dem vor zehn Tagen bekannt gewordenen Sicherheitsrisiko hatte sich Apple sogar eine offizielle Warnung durch das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik eingehandelt. Über eine Schwachstelle war es mit Jailbreak-Programmen möglich, auf das Dateisystem von iOS zuzugreifen. 

Die Methode stellte jedoch längst nicht für alle Nutzer ein lästiges Risiko dar. Bereits am ersten Tag nachdem die Lücke bekannt wurde, schalteten über eine Million iOS-Nutzer ihr Gerät über die Webseite JailbreakMe.com frei und konnten danach Cydia-Apps installieren. Auch für alle anderen Angriffe über ein manipuliertes PDF-Dokument standen die Geräte jedoch offen. Neben dem Sicherheitsupdate enthält die Version 4.3.4 keine Neuerungen und steht für die Geräte Phone 4, iPhone 3GS, iPad 2, iPad 1, iPod touch 4G und iPod touch 3G zum Download in iTunes bereit, sobald das Gerät angeschlossen wird.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz