Android und iOS fast alleine auf dem Smartphone-Markt – BlackBerry mit 0,0 Prozent

Florian Matthey
1

Auf dem Markt der Smartphone-Betriebssysteme hat es im vergangenen Jahr nicht viel Bewegung gegeben: Android zementiert seinen Vorsprung vor iOS. Dafür werden andere Systeme weiter marginalisiert: BlackBerry steht sogar nur noch bei 0,0 Prozent.

Die Marktforscher von Gartner haben die Anteile auf dem Smartphone-Weltmarkt für das vierte Quartal 2016 erfasst und mit dem vierten Quartal 2015 verglichen. An der Spitze hat sich hier recht wenig getan: Sowohl die Android-Hersteller als auch Apple konnten die Verkaufszahlen verbessern, die Marktanteile stiegen von 80,7 auf 81,7 beziehungsweise von 17,7 auf 17,9 Prozent. Android bleibt somit unangefochten an der Spitze, iOS hält sich mit einem großen, aber stabilen Abstand auf dem zweiten Platz.

smartphone-marktanteil-q4-2016

Interessant ist vor allem, wie sehr die beiden Marktführer mit ihren Betriebssytemen dominieren: Wer die neuen Prozentwerte addiert, erhält einen Wert in Höhe von 99,6 Prozent – eigentlich müsste man die anderen Betriebssysteme also gar nicht mehr aufführen. Tatsächlich ist der Marktanteil von Windows von 1,1 auf 0,3 Prozent, also einen verschwindend kleinen Anteil geschrumpft. Noch drastischer ist die Entwicklung des BlackBerry OS: Der Marktanteil lag Ende 2015 noch bei 0,3 Prozent, jetzt sind gerundet nur noch 0,0 Prozent übrig geblieben. Mit einer Nachkommastelle lässt er sich also gar nicht mehr beziffern.

10.895
Blackberry Playbook Werbung

Die Hoffnung, dass sich eine Alternative zu Android und iOS auf dem Markt behaupten oder gar neu hinzukommen könnte, ist somit kaum noch vorhanden. Allerdings soll Microsoft mit dem Surface Phone noch einen weiteren Versuch starten wollen. BlackBerry plant seinerseits Smartphones in Kooperation mit TCL – und mit Android.

Quelle: Gartner via Mac Rumors

Weitere Themen: Android 6.0 Marshmallow, APFS: Das neue Dateisystem deines iPhones und Macs, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple