Booklets fürs iPhone: Broschüren, Kataloge und mehr

Flavio Trillo
1

Ob im Museum, in der Galerie oder im Möbelhaus – überall hagelt es Prospekte und Broschüren. Meist sind sie aus Papier, also ohne bewegte Bilder oder gar Videos. Einsatz: bookletmobile. Ein Start-Up aus Berlin, das die Inhalte der Publisher aufbereitet und kostenlos auf das iPhone bringt. Eine Testphase läuft derzeit im Raum Berlin.

Dank eines Baukastensystems sind auf Seiten der Anbieter keinerlei Programmierkenntnisse nötig. Über eine

Webseite werden die Dateien, wie Texte, Videos oder Bilder, hochgeladen und automatisch in der iOS-App namens Booklets veröffentlicht. Von der Dresdner Philharmonie bis hin zur Jugendband auf dem Straßenfest kann so jeder sein Programmheftchen digital auf das iPhone befördern.

Messekataloge, Programmhefte oder Speisekarten erreichen die Zielgruppe entweder über Empfehlungen, den jeweiligen Aufenthaltsort oder nach Interesse über die Übersicht der verfügbaren Inhalte. Zu den Partnern in der Hauptstadt gehören das Ausstellungshaus C/O Berlin, das Restaurant Kantine Kreuzberg sowie die “Bar jeder Vernunft”.

Nicht nur für den Konsumenten, auch für den Publisher kann bookletmobile gratis sein. “Das Publizieren eines Booklets ist kostenfrei”, erklärt Dominik Faber gegenüber macnews.de. “Wir bieten zudem Premium-Funktionen, wie zum Beispiel Statistiken an, die der Publisher über ein monatliches Abo nutzen kann”, so Faber weiter. Außerdem seien kostenpflichtige Broschüren über einen In-App-Kauf vorgesehen, an denen bookletmobile zu 50 Prozent beteiligt wird. “Das Verhältnis kann sich aber in der nächsten Zeit zu Gunsten des Publishers ändern”, so der Anbieter.

Das berliner Unternehmen wurde bereits mit Lorbeeren ausgezeichnet. So erhielt bookletmobile den Jury-Preis als innovativstes Start-Up beim Mlove Convestival. Zudem konnte man sich eine Seed-Finanzierung in höhe eines  sechsstelligen Eurobetrages sichern.

Über den Raum Berlin hinaus wird der Dienst im Laufe des Jahres 2011 verfügbar gemacht.

Weitere Themen: iPhone, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });