Browser-Markt: iOS und OS X legen weiter zu

von

Wer im Internet surft, hinterlässt im Normalfall eine Spur, die Rückschlüsse auf den eingesetzten Browser und das Betriebssystem zulässt. Auf Grundlage der Daten, die durch ein im gesamten Internet verteiltes Statistik-Tool gesammelt wurden, erstellt Net Applications eine Übersicht der aktuellen Anteile verschiedener Betriebssysteme am Browser-Markt. Mobil liegt Apple vorn, stationär gibt es noch Potential.

Bei den mobilen Internet-Geräten lag iOS mit 61,64 Prozent Anteil an den gesamten Zugriffen weit vor dem zweitplatzierten Android mit nur 18,9 Prozent. Darauf folgen Java ME, Nokias Symbian und BlackBerry. iOS konnte im vergangenen Oktober einen vergleichsweise steilen Anstieg gegenüber dem September verzeichnen, was vermutlich an dem Verkaufsstart des iPhone 4S liegt. Um mehr als 7 Prozentpunkte kletterte Apples Anteil am mobilen Browser-Geschehen im letzten Monat in die Höhe.

Am stärksten verloren im Vergleich zum Vormonat dagegen Java (fast 6 Prozentpunkte) und Symbian (2,64 Prozentpunkte). Android gewann eben diese 2,64 Punkte hinzu.

Weniger flexibel scheinen die Werte im Bereich der Desktop-Systeme. Zumindest legt die Grafik einen recht statischen Verlauf der Werte über den Zeitraum von fast einem Jahr nahe. In der Tat behält Windows mit mehr als 90 Prozent Anteil den Browser-Markt fest in der Hand. Doch befindet Mac OS X sich seit dem Mai 2011 in einem stetigen Aufwärtstrend. Mit nunmehr 6,94 Prozent liegt Apples Anteil auf dem Höchststand der verfügbaren Aufzeichnungen (seit November 2009).

Allerdings läuft das Wachstum in diesem Sektor schleppender als bei den mobilen Browsern. Der Unterschied zum ersten verfügbaren Wert aus dem November 2009 beträgt gerade einmal 1,75 Prozentpunkte. Dabei liegt Mac OS X 10.6 Snow Leopard (3,62 Prozent) im Oktober noch vor OS X 10.7 Lion mit 1,83 Prozent.

Net Applications stehen für die Aufstellung ihrer Statistiken unter anderem etwa 160 Millionen Zugriffe im Monat zur Verfügung. Für den Bereich “macnews” im Giga-Netzwerk lauten die Zahlen übrigens, oh Wunder, etwas anders. Hier greifen fast 72 Prozent der Leser von einem Mac auf unsere Seiten zu. Windows liegt bei 27,46 Prozent. Linux folgt erst mit 0,66 Prozent. Was mobile Geräte angeht, kommen unsere Besucher erwartungsgemäß hauptsächlich aus dem iOS-Lager: 96,68 Prozent surfen mit iPhone, iPad oder iPod touch auf giga.de/macnews. Darauf folgt Android mit 3,59 Prozent Anteil.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: browser, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz