Game Center und mehr: Neuerungen in iOS 4.1

Thomas Konrad
4

Die Webseite AppleInsider fasst zusammen, was in iOS 4.1 neu sein wird: Anwender können sich unter anderem auf die Spielenetzwerk Game Center und weitere Anpassungsmöglichkeiten bei der Software-Tastatur freuen. FaceTime-Video-Anrufe lassen sich künftig über die E-Mail-Adresse des Gesprächspartners aufbauen – bisher geht das nur mit der Telefonnummer.


Das Game Center könnte die größte Neuerung der neuen Software sein. Entwickler können neue APIs aus dem Game Kit-Framework in ihre Programme integrieren. Über ihren Game Center-Account können Anwender dann beispielsweise online gegeneinander antreten. Außerdem lassen sich in der aktuellen Beta bestimmte Funktionen wie das Erhalten von Spiel-Einladungen sperren. Fraglich ist allerdings, ob auch Besitzer eines iPhone 3G oder eines iPod touch der zweiten Generation das Game Center nutzen können. Die Beta-Version enthält den Hinweis, dass diese Geräte nicht länger unterstützt würden.

Nützlich sind auch Änderungen bezüglich der Software-Tastatur: Unbekannte und falsch geschriebene Wörter lassen sich hervorheben, ohne dass iOS sie automatisch korrigiert.

Kleinere Neuerungen gibt es auch in der Kamera-App: Die Schaltflächen für Blitz und den Wechsel zwischen Front- und Rückseiten-Kamera sind in iOS 4.1 stets oben, auch wenn man das Gerät dreht. Bisher bleiben sie übereinander am Rand, nur das Symbol selbst passt sich an.

Laut AppleInsider hat Apple in der aktuellen Beta auch Fehler im Zusammenhang mit Bluetooth und dem Näherungssensor behoben. Die Webseite rechnet mit einer Veröffentlichung der Software im September oder Oktober.

Steve Jobs hat in einer E-Mail bereits angedeutete, dass ein Software-Update Performance-Verbesserungen für iOS 4 auf Apples iPhone 3G bringen könnte.

Weitere Themen: Game Center, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz