Hyper Facts: vier Datenbanken für ein Lexikon

Florian Matthey

Mit der App Hyper Facts gibt es eine weitere Möglichkeit, das iPhone und iPad zu einem digitalen Lexikon zu machen. Hyper Facts durchsucht vier verschiedene Datenbanken mit insgesamt neun Millionen Einträgen und setzt diese miteinander in Verbindung. Einzelne Artikel lassen sich auch über eine Weltkarte aufrufen.

So kann der Benutzer mit Hilfe von Google Maps die Einträge über Orte und Gegenstände in der unmittelbaren Umgebung aufrufen oder sich frei über die Weltkarte navigieren, um so Einträge zu finden. Über die Verbindungen der einzelnen Artikel lassen sich immer weitere Fakten herausfinden, auch bietet die App direkte Links zu den jeweiligen Wikipedia-Artikeln.

Welche Datenbanken Hyper Facts* genau durchsucht, verrät der Entwickler derweil nicht. Der größte Mehrwert gegenüber Wikipedia-Apps scheint in der Weltkarte zu liegen.

4,4 Megabyte Download – mindestens iOS 3.2 – 79 Cent.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz