iOS 3.1.3: App-Store-App funktioniert wieder

Florian Matthey
4

Apple versucht gerne, seine Kunden zu einem Upgrade zur jeweils jüngsten Hard- und Software-Version zu bewegen. Als Benutzer eines iPhones oder iPod touch der ersten Generation mit iOS 3.1.3 aber plötzlich keine Apps mehr im App Store herunterladen konnten, war die Verärgerung dennoch groß. Offenbar handelte es sich aber nur um einen Fehler, den Apple nun behoben hat.

Betroffen waren alle Benutzer eines iOS-Geräts, die noch die Version 3.1.3 des Betriebssystems einsetzen – wobei es sich bei diesen hauptsächlich um Benutzer der ersten iPhone- und iPod-touch-Generation handelt, da sich neuere iOS-Versionen auf diesen Geräten nunmal nicht installieren lassen. Starteten sie die App-Store-App auf ihrem Gerät, erschien statt der gewohnten Übersicht zu einzelnen Apps ein weitgehend grauer Bildschirm.

Das bedeutete, dass sich Apps nicht mehr direkt auf dem Gerät installieren ließen, über eine Synchronisation mit iTunes war eine App-Installation ebenso wie ein App-Update allerdings weiterhin möglich. Dennoch schien es, als würde sich Apple wieder einmal nicht um Benutzer älterer Hardware kümmern würde und die Benutzer älterer iOS-Geräte wegen eines App-Store-Updates auf der Strecke blieben.

Mittlerweile können die iOS-3.1.3-Benutzer allerdings wieder aufatmen: Die App-Store-App sollte wieder so wie gewohnt funktionieren. Offenbar handelte es sich also doch nur um einen Bug.

Weitere Themen: App Store, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz