iOS 4.2 für iPhone, iPad und iPod touch erscheint heute

Sebastian Trepesch
61

Apple gab eben bekannt, dass das Betriebssystem iOS 4.2 heute zum Download zur Verfügung stehen wird. Besonders das iPad bekommt dadurch zahlreiche neue Funktionen. “iOS 4.2 macht das iPad zu einem komplett neuen Produkt, und das rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft,” meint Steve Jobs CEO von Apple.

Ein komplett neues Produkt wird es wohl nicht. Aber es sind tatsächlich viele Funktionen für das Tablet neu, die der iPhone-Nutzer längst gewohnt ist. Dazu gehören zum Beispiel Multitasking, Ordner, einheitlicher Posteingang, Game Center und AirPrint. Denn die letzte iOS-Version für das iPad war bis dato 3.2.2, während die iPhone-Besitzern iOS 4.1 nutzen konnten. Das heutige Update auf iOS 4.2 wird alle Geräte auf den selben Stand bringen.

Für die iPhone-Nutzer ist in erster Linie AirPlay die große Neuigkeit. Mit dieser Funktion können digitale Inhalte drahtlos an ein AppleTV-Gerät und entsprechende Geräte von Drittanbietern gestreamt werden.

Die Ortung eines verlorengegangenen iOS-Gerätes ist jetzt auch ohne kostenpflichtiges MobileMe Account möglich. Die App “Mein iPhone suchen“* kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Anwender können per Fernzugriff das Gerät aus der Ferne sperren oder die Daten löschen.

Auf der Keynote im September, als Apple das Betriebssystem ankündigte, stellte Steve Jobs zudem mit der Handykamera geschossene HDR-Fotos vor. Einen ersten Eindruck gewannen App-Entwickler durch die Goldmaster,Vorabversionen für Programmierer. Dabei stellte sich unter anderem heraus, dass einzelne iPhone-Modelle wie das 3G mit iOS 4.2 deutlich besser laufen.

iOS 4.2 steht laut Herstellerangaben ab heute zum Herunterladen und anschließendem Synchronisieren über iTunes 10.1. für iPad, iPhone und iPod touch bereit. iOS 4.2 läuft auf iPad, iPhone 3G, iPhone 3GS und iPhone 4, iPod touch der zweiten und dritten Generation (im September 2009 auf den Markt gebrachte Modelle mit 32GB oder 64GB) und dem neuen iPod touch. Einige Funktionen werden nicht auf allen Produkten verfügbar sein. Zum Beispiel setzt Multitasking ein iPhone 3GS, iPhone 4 oder einen iPod touch der dritten Generation oder neuer voraus.

Wer sich offenhalten möchte, sein iPhone wieder zurückzusetzen, sollte sich vor dem Update auf iOS 4.2 den Artikel auf macmagazin.de durchlesen.

Weitere Themen: iPod touch 2014, iPod, iPhone, iPad, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz