iOS 4.3.5 erschienen

Kilian Ulbrich

Apple hat erneut ein iOS-Update veröffentlicht um eine Sicherheitslücke zu schließen. Durch einen Fehler bei der Überprüfung von X.509-Zertifikaten war es unter bestimmten Umständen möglich SSL/TSL geschützten Datenverkehr mitzulesen und zu manipulieren. Das Update auf iOS 4.3.5 soll diese Lücke beheben und ist für alle iOS 4.3 Geräte verfügbar.

iOS 4.3.5 erschienen

Ob auch ältere iOS-Versionen von dem Problem betroffen sind ist bisher nicht bekannt. Für die Versionen 4.2.1 und 3.1.3 älterer Geräte veröffentlicht Apple keine Updates mehr, bei ihnen würde die Sicherheitslücke also im Zweifelsfall unbehoben bleiben. Zuletzt wurde mit iOS 4.3.4 eine PDF-Sicherheitslücke geschlossen mit der es möglich war über JailbreakMe.com das iOS-Gerät zu knacken.

iOS 4.3.5 ist ab sofort über iTunes erhältlich. Es werden das iPhone 3GS und 4, sowie alle iPads und der iPod Touch ab Generation 3 unterstützt.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz