iOS 4.3: Personal Hotspot in manchen Ländern nur mit bis zu drei Geräten

Florian Matthey
22

Mit dem iOS 4.3 können iPhone-Benutzer die Mobilfunk-Verbindung ihres Smartphones nicht nur über Bluetooth und USB, sondern auch über WLAN mit anderen Geräten teilen. Bei einigen Mobilfunkbetreibern in einigen Ländern aber wohl nur im begrenzten Rahmen: AT&T scheint in den USA nur bis zu drei WLAN-Verbindungen zu erlauben.

Insgesamt sollen bis zu fünf Geräte auf die iPhone-Verbindung zugreifen können – nach dem AT&T Modell drei über den Personal Hotspot, also WLAN, eines über USB und eines über Bluetooth. AT&T erwähnt diese Begrenzung in einer Anzeige, Apple selbst spricht auf seiner amerikanischen Website ebenfalls von bis zu drei WLAN-Geräten.

Auf der deutschen Website erwähnt der Apple-Hersteller jedoch nur die Begrenzung von fünf Geräten, die über Tethering auf die iPhone-Verbindung zugreifen können. Dabei differenziert Apple Deutschland nicht zwischen WLAN, Bluetoot und USB. Möglicherweise erlauben die Mobilfunkbetreiber hierzulande also mehr als in den USA.

Am Freitag, den 11. März können iPhone-4-Benutzer das neue Feature ausprobieren: Dann erscheint iOS 4.3. Voraussetzung für alle Tethering-Verbindungen ist, dass der Mobilfunkbetreiber diese Option erlaubt.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz