iOS 5.0.1: Einige Kunden dürfen Beta-Version testen - Support soll andere hinhalten

Florian Matthey
5

Apple arbeitet weiter daran, die durch die Installation des iOS 5 aufgetretenen Probleme mit der Batterielaufzeit einiger Geräte zu beheben. Nachdem zunächst Entwickler Beta-Versionen eines Update 5.0.1 testen durften, soll Apple nun auch einige Kunden dieses Update testen lassen. Die meisten Kunden soll Apples Support jedoch noch bis zu dessen Veröffentlichung hinhalten.

Einige Bugs im iOS 5 können dazu führen, dass eigentlich nicht aktive Prozesse weiterhin Befehle ausführen – was zu einer Verringerung der Batterielaufzeit führt. Diese Bugs soll das Update 5.0.1 beheben, von dem Apple in den letzten Tagen bereits zwei Beta-Versionen an registrierte Entwickler verteilte.

Einigen Kunden, die sich bei Apple über die Probleme beschwerten, soll das Unternehmen nun ebenfalls die Installation dieser Vorab-Version des iOS 5.0.1 angeboten haben. Wie 9 to 5 Mac berichtet, können Apple-Kunden das Update über das “Software Seeding Project” herunterladen und auf ihrem Gerät installieren. Apple verweist diese Kunden allerdings darauf, dass ein Downgrade zum iOS 5.0.0 nicht möglich sein werde. Allerdings werde sich die finale Version des iOS 5.0.1 wie ein reguläres Update installieren lassen.

Diese Option soll Apple allerdings nur einigen wenigen Kunden anbieten. Für andere gilt eine neue Anweisung an Apples Support-Mitarbeiter: Nachdem sich alle Hardware-Probleme ausschließen lassen, sollen sie die Kunden darauf hinweisen, dass demnächst ein Software-Update erscheinen werde. Bis dahin müssten sich die Kunden noch gedulden.

Weitere Themen: Version, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz