iOS 5.0.1: Update schafft mehr Probleme, als es löst

Flavio Trillo
49

Die Batterielaufzeit unter iOS 5 war für viele Anwender ein Problem, das mit dem neuesten, “kleinen” Update auf iOS 5.0.1 eigentlich behoben werden sollte. Doch bei einigen Usern sind durch die neue Version eher zusätzliche Schwierigkeiten aufgetreten. Wi-Fi-Ärger, Mikrofon-Ausfälle und Funknetz-Verdruss.

In Apples Support-Foren finden sich einige Beiträge mit teils mehreren Dutzend Seiten voll mit Beschwerden über die nach wie vor wenig zufrieden stellende Akkulaufzeit. Außerdem ist von ganz neuen Problemen die Rede. iOS 5.0.1 bringe nicht nur keine Linderung für all zu rapide schwindenden “Saft”, sondern vermiest außerdem das Surf-Vergnügen über ein Wi-Fi-Netz. In einigen Fällen verabschiedet sich derweil das Mikrofon bei Telefonanrufen.

Wie TheStartupFoundry.com meldet, kommt es darüber hinaus beim Abruf der Kontaktdaten aus dem Adressbuch zu Ungereimtheiten. Anstelle der gespeicherten Namen werden beim Nachrichtenversand via iMessage oder einem Telefonanruf nur die “rohen” Nummern angezeigt.

Letzteres ist sicherlich zu verschmerzen, doch Apple hat bereits verkündet, dass man die neuen Bugs erkannt habe und an ihrer Beseitigung arbeite. Gegenüber AllThingsD.com gab das Unternehmen bekannt: “Das jüngste iOS-Update behebt einige der Batterie-Probleme, mit denen viele Anwender auf ihren iOS-5-Geräten zu kämpfen hatten. Wir arbeiten weiter an den wenigen verbleibenden Fehlern.”

Weitere Themen: Update, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz