iOS 5 Beta 4: Erstmalig mit Over-the-Air-Update

Katia Giese
17


Kurz vor dem Release einer neuen großen Firmware-Version geht es bei Apple wie gewohnt Schlag auf Schlag: Am späten Freitag Abend gab Cupertino die neuste Beta-Version 4 von iOS 5 für seine Entwickler frei. Wer bereits die Beta 3 installiert hat, darf sich erstmalig über ein Over-the-Air-Update freuen. Ganz ohne Kabel und (fast) ohne iTunes lässt sich die Aktualisierung bequem auch über das 3G-Netzwerk aufspielen. 

Das verfügbare Software-Update lässt sich unter iOS Beta 3 in den Einstellungen auswählen und laden. Apple warnt jedoch seine Entwickler, dass mit dem Over-the-Air-Update zunächst alle auf dem Gerät gespeicherten Fotos verloren gehen und anschließend mit einem herkömmlichen Sync über iTunes wieder aufgespielt werden müssen. Ein weiterer Schritt in Richtung marktreifes iOS 5 ist auch das schlankere Daten-Paket. Erstmalig muss nicht die komplette Softwareversion heruntergeladen werden, sondern nur die Neuerungen – das spart satte 700 MB.

Wenn iOS 5 im Herbst auch für die Endverbraucher freigeben wird, muss die vollständige Firmware noch ein letztes Mal in voller Größe geladen werden. Updates sollen anschließend, wie von Apple auf der WWDC im Juni angekündigt, für alle kabellos und nur in der benötigten Datenmengen zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Themen: Update, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz