iOS 5: Update für Batterieprobleme und größeres Update für Siri in Planung

Florian Matthey
17

Apple soll in diesen Tagen an mindestens zwei Updates fürs iOS 5 arbeiten. Das “kleinere” könnte iOS 5.0.2 heißen, soll möglichst zeitnah erscheinen und weitere Probleme mit der Batterielaufzeit beheben. Das größere, vielleicht iOS 5.1, soll derweil den Funktionsumfang von Siri deutlich erweitern.

iOS 5.0.2: Batterielaufzeit-Probleme sollen Vergangenheit angehören

Macerkopf will von einem Programmierer, der an der iOS-Entwicklung beteiligt ist, von den neuen iOS-Versionen erfahren haben. Das kleinere Update soll das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software weiter verbessern und so die Batterielaufzeit bei vielen der iOS-5-Benutzer verbessern, die sich auch nach dem Update 5.0.1 noch über einen zu hohen Stromverbrauch beschweren.

Zu beachten sei allerdings, dass viele Faktoren für den Stromverbrauch eines iPhones eine Rolle spielen – unter anderem die Empfangsstärke des aktuell benutzten Mobilfunknetzes. Apples erklärtes Ziel sei aber im Durchschnitt eine Standby-Zeit von 40 und eine aktive Betriebszeit von 10 Stunden. iOS 5.0.2 solle so schnell wie möglich, “spätestens in der kommenden Woche” erscheinen.

Da allerdings Entwickler bisher noch keine iOS-5.0.2-Beta-Version testen durften, erscheint diese Vorhersage angesichts dessen, dass es vom iOS 5.0.1 Beta-Versionen gab, etwas optimistisch. Möglicherweise plant Apple zu diesem Zeitpunkt also eher die Veröffentlichung eines ersten externen Vorab-Builds.

iOS 5.1: Siri lernt mehr

Das erste größere iOS-5-Update, das Apple iOS 5.1 nennen dürfte, soll derweil Verbesserungen für den iPhone-4S-Spracherkennungs-Assistenten Siri mit sich bringen – vor allem für Kunden außerhalb der USA. Diese sollen dann auch die Wissens-Suchmaschine Wolfram Alpha sowie die Local-Suche benutzen, also beispielsweise Restaurants in ihrer Umgebung suchen können. Eine entsprechende Neuerung hat Apple bereits für das Jahr 2012 angekündigt, früher sei mit dem größeren iOS-Update auch nicht zu rechnen.

Neu sind allerdings die Gerüchte um eine engeren Anbindung zwischen Siri und der iPhone-Hardware: So soll Siri dann beispielsweise die Befehle “Mach ein Foto”, “schalte WLAN ein” oder “schalte Bluetooth aus” verstehen und entsprechend handeln können. Bisher verweigert die Software bei solchen Befehlen noch den Dienst.

Weitere Themen: Siri, Update, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz