iOS 6: Neue OS-Version hinterlässt Spuren in App-Statistiken

Florian Matthey
3

Das iOS 6 hinterlässt weiter seine Spuren. Schon im März tauchte die nächste iOS-Version in Server-Logs auf, jetzt sehen einige Benutzer Spuren einer internen Beta in ihren App-Statistiken. Die Präsentation des nächsten großen iOS-Updates dürfte zur WWDC 2012 im Juni erfolgen.

iOS 6: Neue OS-Version hinterlässt Spuren in App-Statistiken

9 to 5 Mac berichtet, dass ein Entwickler in seinen App-Statistiken einige – wenige – Benutzer mit der iOS-Version 6 entdeckt hat. Die Website hat daraufhin andere Entwickler befragt und herausgefunden, dass andere bereits im April erste iOS-6-Benutzer registriert haben. Bei den iOS-6-Benutzern dürfte es sich ausschließlich um Apple-Mitarbeiter oder Mitarbeiter der Apple-Mobilfunkpartner handeln.

Letztes Jahr startete Apple im Juni die “offene” Beta-Phase des iOS 5, in der alle bei Apple registrierte Entwickler einen Vorab-Build testen konnten. In den Vorjahren ging diese Beta-Phase schon im Frühjahr los, die neue iOS-Version war dann jeweils zur Präsentation des neuen iPhone-Modells im Juni fertig. Dass die iOS-6-Beta-Phase noch nicht läuft, ist daher ein klares Indiz dafür, dass das neue iPhone dieses Jahr wie auch im Vorjahr das iPhone 4S erst im Herbst erscheint.

Viel ist zum iOS 6 bisher nicht durchgesickert. Zuletzt gab es Gerüchte, dass Apple in der neuen iOS-Version nicht mehr auf Google Maps, sondern eine eigene Lösung – möglicherweise basierend auf OpenStreetMap – setzen könnte. Allerdings gab es entsprechende Gerüchte auch schon zu früheren iOS-Versionen.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz