iOS-Designkonzept: Übersichtliches Multitasking und Flipcons

von

Seit der WWDC-Keynote im Juni ist die Benutzeroberfläche von iOS 6 kein Geheimnis mehr. Den Entwickler-Vorschauen lässt sich entnehmen, dass die neue Version des mobilen Betriebssystems kaum Design-Neuerungen mit sich bringt. Geradezu erfrischend sind da die Ideen des Niederländers Joost von der Ree.

iOS-Designkonzept: Übersichtliches Multitasking und Flipcons

Vor allem bei der Visualisierung des Multitasking hat van der Ree sich interessante Gedanken gemacht. Vorbei die Zeit der schnöden Symbolreihe am unteren Bildschirmrand — stattdessen ähnelt sein Konzept eher der Funktion Mission Control aus OS X. Ein Wisch vom unteren Bildschirmrand nach oben entblößt vier Bildschirmminiaturen, entsprechend der aktuell geöffneten Apps.

Mehrere Safari-Tabs stellt der Designer als Stapel dar, die nach einem Klick auch alle geöffneten Seiten übersichtlich nebeneinander anzeigt. Für die kleinen Benachrichtigungskennzeichen an einzelnen Symbolen gibt es die Möglichkeit, per Klick den Inhalt der gemeldeten Neuerungen zu zeigen. Ein Klick auf die kleine rote 2 auf dem Nachrichten-Symbol würde also zum Beispiel die ersten Worte der neu eingegangenen Meldungen einblenden. Eine Art Mini-Benachrichtigungszentrum für jede App.

Manche Anwendungen könnten ihre Inhalte direkt auf dem Startbildschirm anzeigen, fast wie in der Vorschau unter OS X. Besonders News-Apps und soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook ließen sich als sogenannte „Flipcons“ schnell und ohne die App selbst zu öffnen auf Neuigkeiten überprüfen. Ein Tipp auf die dargestellten Seiten würde dann das Programm öffnen und den vollen Inhalt zeigen.

 

Das Konzept wurde einige Zeit vor der WWDC im Juni erstellt, kann also als eine Art Wunschzettel für iOS 6 gesehen werden. Ich finde besonders die Multitasking-Ansicht gelungen und auch die Kurzinfo beim Klick auf Symbole mit rotem „Badge“ scheint mir absolut sinnvoll.

Was meint ihr, wäre das was für iOS 7? Ist es nach zwei äußerlich nahezu identischen Versionen nicht dringend mal wieder Zeit für ein Design-Update?

(Bilder: Joost van der Ree)

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz