Verizon-iPhone 4 bringt neues Antennendesign und WLAN-Hotspot-Funktion

von

Das iPhone-Monopol in den USA fällt: Ab Donnerstag, dem 10. Februar gibt es Apples Smartphone auch vom Netzbetreiber Verizon Wireless. Interessant ist, dass das Verizon-iPhone 4 einige kleine Neuerungen bringt: Das Antennendesign hat sich verändert, auch lässt sich die Internet-Verbindung über WLAN mit anderen Geräten teilen. Ein iOS-Update könnte dieses Feature auch auf das herkömmliche GSM-iPhone bringen.

Neues Antennen-Design: Empfangsprobleme offenbar behoben

Für Verizon musste Apple die Hardware anpassen, da der amerikanische Netzbetreiber auf den Standard CDMA als Alternative zu GSM setzt. Im Zuge der Integration des anderen Mobilfunk-Chips hat Apple auch das Antennendesign verändert: Die schwarzen Streifen an den Kanten, die die Position der Lücken zwischen WLAN- und Mobilfunk-Antenne markieren, befinden sich nunmehr an anderen Positionen, nämlich ausschließlich an den seitlichen Kanten.

Dadurch mussten der Stumm-Schalter und die Lautstärkeknöpfe ein wenig wandern, was zur Inkompatibilität mit manchen Schutzhüllen führen dürfte. Dafür soll die Empfangsqualität tatsächlich nicht mehr unter Berührungen leiden. Anders als das GSM-iPhone 4 verfügt das Verizon-Modell über keinen SIM-Karten-Slot, da CDMA-Handys keine solche Karte benötigen.

Personal Hotspot: iOS 4.2.5 bringt WLAN-Sharing

Was den Besuchern von Verizons Medien-Event ebenfalls auffiel, ist, dass das Verizon-iPhone 4 mit dem bisher unveröffentlichten iOS 4.2.5 arbeitet. Für das GSM-iPhone gibt es als jüngste Version bisher nur das iOS 4.2.1. Das neue OS dürfte einige Anpassungen an den CDMA-Chip bringen, allerdings gibt es auch ein wichtiges neues Feature: Benutzer können einen “Personal Hotspot”, also einen WLAN-Hotspot erstellen, mit dem sich bis zu fünf Geräte verbinden können. Diese dürfen dann die Mobilfunk-Internet-Verbindung des iPhones mit benutzen. Für ein solches Internet-Tethering verlangt Verizon bei anderen Smartphones wie viele andere Netzbetreiber allerdings eine zusätzliche monatliche Gebühr, der iPhone-4-Preis ist noch nicht bekannt.

Es stellt sich die Frage, ob GSM-iPhone-Benutzer nun auf Verizon-Kunden neidisch werden müssen oder ob Apple das Feature auch für sie zugänglich macht. Technische dürfte das kein Problem sein, wie die Jailbreak-App iPhoneModem zeigt. Und tatsächlich wollen die niederländische Website iPhoneclub.nl sowie die griechische Seite iPhoneHellas erfahren haben, dass Apple das Feature im nächsten Update, dem iOS 4.3, integrieren möchte. Apples bisheriger US-Exklusivpartner AT&T erklärte nur, dass die Verantwortlichen das Feature “überprüfen”, es vorerst aber keine Ankündigung dazu geben werde.

Vorerst kein LTE-iPhone

Auf der gemeinsamen Verizon- und Apple-Pressekonferenz in New York City war auch Apples Chief Operating Officer Tim Cook anwesend und beantwortete unter anderem die Frage, warum es kein LTE-iPhone gebe. Laut Cook erforderten die ersten LTE-Chipsätze Design-Kompromisse, die Apple nicht eingehen wollte. Das könnte andeuten, dass die Hardware Apple vielleicht noch zu groß und leistungshungrig ist – ein noch bestehender Nachteil gegenüber 3G-Hardware. Der UMTS-Nachfolger LTE (Long Term Evolution) soll einerseits die Übertragungsgeschwindigkeiten verbessern, andererseits aber auch Benutzern in ländlichen Gebieten Breitband-Verbindungen bringen.

Weißes iPhone verschwindet – Verizon-iPad taucht auf

Im Zuge der Anpassung der eigenen Website für das Verizon-iPhone 4 hat Apple sämtliche Hinweise auf das weiße iPhone 4 entfernt. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres gab es Spekulationen, dass Apple das weiße Modell gar nicht mehr veröffentlichen, sondern Interessenten bis zur Vorstellung das iPhone 5 hinhalten wollte.

Verizon-Kunden, die das Netz mit einem iPad benutzen wollen, erhalten derweil ein neues Modell des Apple-Tablets. Das iPad 3G mit CDMA-Chip wird erstmals die Verbindung ins Verizon-Netz ohne den Umweg eines Verizon-MiFi-Hotspots erlauben.

Verizon-Preise

Der Preis für das Verizon-iPhone 4 wird denen des AT&T-Modells entsprechen: Das 16-Gigabyte-Modell gibt es für 199,99 Dollar, für 299,99 Dollar gibt es das Gerät mit 32 Gigabyte Kapazität – jeweils bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags mit zweijähriger Laufzeit. Details zu neuen iPhone-4-Tarifen will der Netzbetreiber noch bekannt geben.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Verizon iPhone

Weitere Themen: iPhone 4, Wlan, iPhone, Verizon


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz