iOS: In zukünftigen Versionen angeblich “dreidimensionaler”

von

Die Benutzeroberfläche zukünftiger iOS-Versionen könnte “dreidimensional” werden: Apple soll darüber nachdenken, einzelne Elemente mit einem Schatten auszustatten, der sich anhand des tatsächlichen äußeren Lichteinfallwinkels verändert.

iOS: In zukünftigen Versionen angeblich “dreidimensionaler”

Der Buzzfeed-Mitarbeiter Benjamin Jackson berichtet, dass ihm ein – nicht namentlich genannter – Apple-Angestellter auf der WWDC Anfang Juni von entsprechenden Plänen berichtet habe: Um die Benutzeroberfläche “interaktiver” und realer zu machen, sollen einzelne Elemente wie beispielsweise Icons einen Schatten bekommen. Der Umgebungslichtsensor des iPhone oder iPad soll dann feststellen, aus welcher Richtung das äußere Licht kommt, um den Schatten in einem entsprechenden Winkel darzustellen.

AppleInsider verweist darauf, dass das Ganze wohl nur mit zukünftiger Hardware funktionieren würde – die aktuell von Apple verwendeten Lichtsensoren können nur die Helligkeit, nicht aber die Richtung des Lichtes feststellen. Zwar ließen sich Änderungen des Winkels auch zusammen mit dem Gyroskop beziehungsweise Bewegungssensor feststellen, allerdings stelle sich dann die Frage, ob das Betriebssystem nicht zu viel Strom für ein kleines “Gimmick” verbrauchen würde.

Einen kleinen Vorgeschmack, wie eine Benutzeroberfläche, die sich an die Umgebung anpasst aussehen könnte, bieten bereits die Vorschau-Versionen des iOS 6: Die virtuellen “metallischen Knöpfe” der iPod-App zeigen eine sich verändernde Reflektion, wenn der Benutzer das iPhone bewegt.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iOS 6, iPhone, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz