iPhone 5 und 4S: Möglicherweise beide mit A5-Prozessor

Florian Matthey
5

Das beliebteste Thema der Apple-Gerüchteküche bleibt die nächste iPhone-Generation. Niemand wird überrascht sein, wenn das iPhone 5 ebenso wie das iPad 2 mit einem Apple-A5-Prozessor arbeiten sollte. Möglicherweise wird Apple aber auch dem günstigeren Modell – dem “iPhone 4S” – den neuen Prozessor spendieren.

Logic Board: iPhone mit A5-Prozessor kündigt sich an

Die – im Moment nicht erreichbare – Website AppleLeaks zeigt Bilder von einem Logic Board, das vom iPhone 4S oder iPhone 5 stammen könnte. Das Logic Board ähnelt dem des Verizon-/CDMA-iPhone 4, verfügt im Gegensatz zu diesem aber auch über einen SIM-Karten-Slot – erneut ein Anzeichen dafür, dass die nächste iPhone-Generation sowohl mit GSM- als auch CDMA-Netzen kompatibel sein wird.

Da es sich um das auf den Bildern gezeigten Ersatzteil um ein “nacktes” Logic Board ohne Prozessor handelt, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, welcher Prozessor zum Board passt. Die Aussparung für den Prozessor ist allerdings rechteckig und nicht wie beim iPhone 4 quadratisch. Das spricht dafür, dass Apple einen anderen als den A4-Prozessor mit diesem Logic Board verbinden will. Alles andere wäre auch überraschend – immerhin spricht die Vergangenheit deutlich für die Integration des A5-Prozessors im iPhone 5: Auch letztes Jahr integrierte Apple den A4-Prozessor zuerst im iPad und einige Monate später im iPhone 4.

Auch iPhone 4S mit A5-Chip?

Allerdings könnte es in diesem Herbst nicht nur ein, sondern gleich zwei neue iPhone-Modelle geben, wobei eines eine günstigere Weiterentwicklung des iPhone 4 werden soll. Viele sprechen vom “iPhone 4S”, das sich äußerlich kaum von seinem Vorgänger unterscheidet – während Bilder von Schutzhüllen andeuten, dass das iPhone 5 dünner als sein Vorgänger wird und ein größeres Display bekommt.

Die Website MacPost.net zeigt Bilder von Einzelteilen eines iPhone-Prototyps mit der Bezeichnung “N94″. Apple soll die Einzelteile am 7. Juni 2011 für die “Engineering Verification Testing”-Phase produziert haben – eine spätere Prototypen-Entwicklungsphase.

Interessant ist vor allem das Bild von der Rückseite des Gehäuses, die sich kaum von der des weißen iPhone 4 unterscheiden lässt. Das spricht angesichts der aktuellen Gerüchtelage eher dafür, dass es sich um ein Teil des “iPhone 4S” handelt. Die Bezeichnung “N94″ tauchte schon vorher in der Gerüchteküche auf – im April soll T-Mobile einen iPhone-Prototyp mit dieser Bezeichnung in den USA getestet haben. Damals hieß es, dass dieses mit einem Apple-A5-Prozessor arbeitet – was bedeuten könnte, dass nicht nur das iPhone 5, sondern auch das “iPhone 4S” mit dem neuen Prozessor arbeiten könnte.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

iPhone 5

  • Ben Miller 1

    Das besondere an diesen Bauteilen ist die Apple-interne Modell-Bezeichnung "N94" (Zum Vergleich: Das GSM-iPhone-4 trägt die Modell-Bezeichnung N90, das CDMA-iPhone-4 N92). Das Modell N94 ist demnach ein Nachfolger des iPhone 4. Es tauchte erstmals Bereits im...

  • Katia Giese 18

    Um einen PR-GAU um den abhanden gekommenen iPhone-5-Prototypen zu verhindern, setzte Apple in den vergangenen Woche alles daran, diesen wiederzuerlangen. Die als Polizeiaktion ausgegebene Hausdurchsuchung bei einem Verdächtigen sorgt nun für Aufregung: Darf Apple...

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz