iPhone OS 3.1.3 ist da: Mehr Sicherheit und verbesserte Batterie-Anzeige

Florian Matthey
6

Apple hat eine neue Version 3.1.3 des iPhone OS veröffentlicht. Das Update verbessert die Batterieanzeige beim iPhone 3GS, die Zuverlässigkeit von Drittentwickler-Apps und schließt einige Sicherheitslücken.

Falsche Anzeigen des Batteriestandes beim iPhone 3GS sollen ebenso der Vergangenheit angehören wie Apps, die sich gar nicht erst starten lassen. Die geschlossenen Sicherheitslücken betrafen die Bereiche CoreAudio, ImageIO, WebKit/Safari und den Recovery-Modus, über den ein iPhone-Dieb auch bei einem passwortgeschützten Gerät potentiell auf die Daten des Eigentümers zugreifen könnte. Wer mit seinem iPhone japanische Kana-Schriftzeichen schreibt, bringt Apps im iPhone OS 3.1.3 außerdem nicht mehr zum Abstürzen, wenn er die entsprechende Tastatur auswählt.

Laut fscklog soll das Update den Exploit beseitigen, dessen sich die Jailbreak-Tools blackra1n und redsn0w bedienten. Wer sein iPhone “knacken” will, sollte also auf eine neue Version der Tools oder des Pwnage Tools warten. Erfreulicher ist die Nachricht, dass Internet-Tethering bei iPhones ohne SIM-Lock in anderen Netzwerken als T-Mobile wieder zu funktionieren scheint.

Die neue Firmware ist wie gewohnt direkt über iTunes erhältlich.

Externe Links

Weitere Themen: iPhone, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz