iPhone-Wecker-Bug: Wenn das iPhone eine Stunde zu spät klingelt

Tizian Nemeth
57

Nun hat es Apple doch nicht geschafft, ein Update noch vor der Sommerzeit-Umstellung für iOS 4 zu veröffentlichen. Das Update soll ein Problem bei der Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit beheben, dass bereits unter anderem in Neuseeland iPhones zu früh ihre Besitzer wecken ließ. Und auch in Deutschland hat die Umstellung nicht fehlerfrei funktioniert.

Wie uns einige Leser mitteilen, haben ihre iPhones die Weckzeiten nicht angepasst, wodurch sie eine Stunde zu spät geweckt wurden. Mit dem Problem der falschen Weckzeiten haben sich auch schon iPhone Besitzer in Neuseeland herumschlagen müssen. Dort klingelten die Apple-Smartphones allerdings eine Stunde zu früh.

Zwar soll das notwendige Update bereits kurz vor der Veröffentlichung stehen, aber es kommt eben doch zu spät, um den ein oder anderen iPhone-Besitzer vor dem Verschlafen zu bewahren. Bis Apple das Problem löst, sollten Anwender die Weckzeit ihres iPhones eine Stunde früher als normal einstellen.

Weitere Themen: iPhone, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz