LTE im iPhone: Neue Hinweise auf den Mobilfunkstandard

Sebastian Trepesch
3

BGR, eine amerikanische Newsseite, will Beweise haben: Apple testet LTE, auch 4G genannt. Dieser Mobilfunkstandard ist der Nachfolger von UMTS. Er bringt den Breitbandanschluss auch in ländliche Gegenden, in denen kein DSL verfügbar ist.

BGR hat Hinweise erhalten, dass Apple iPhones mit LTE über die Netzbetreiber testet: Ein großer Mobilfunkanbieter habe interne Test-Builds des Betriebssystems iOS, in denen der Beweis für die Anbindung an den neuen Mobilfunkstandard zu finden ist.

Das sagt (wie BGR selbst eingesteht) allerdings noch nicht aus, ob schon das nächste Apple-Telefon die Technologie integriert hat, oder vielleicht erst das übernächste. Das iPhone 5 erscheint vorraussichtlich im Herbst, bis dahin hat Apple nicht mehr viel Zeit.

Eine Überraschung ist diese Meldung um den 4G-Hinweis im iPhone-Betriebssystem nicht. Eigentlich ist es nur eine weitere Bestätigung. Im Februar suchte Apple Mitarbeiter für die Integration von LTE in iOS, Arbeitsplatz in Shanghai, im Team für die drahtlosen Technologien in iOS. Offizieller gehts ja nicht.

Auf einer Apple-Pressekonferenz anfang des Jahres erklärte Chief Operating Officer Tim Cook, warum es noch kein LTE-iPhone gibt: Die Design-Kompromisse, die man aufgrund der Chips machen müsste, wären noch zu groß.

Heißt also: Apple wartet auf kleinere Bauteile für die LTE-Integration im iPhone.

LTE auf iPhone und iPad ist eine verlockende Funktion: Endlich mit Breidbandgeschwindigkeit durch das Netz surfen sowie Mails und Dateien laden. Für Cloud-Dienste, allen voran natürlich Apple iCloud, ist eine schnelle Internetanbindung ja schon fast zwingende Voraussetzung.

Gerade in ländlichen Gegenden, in denen es keine DSL-Anschluss gibt, wird 4G herbeigesehnt. Noch gibt es die Anbindung nur punktuell, aber die Mobilfunkanbieter bauen zur Zeit fleißig die Netze aus. Im Frühjahr stellte T-Mobile ihre Pläne für LTE in Deutschland und Österreich vor. Die drei Pfeiler WiFi (Telekom-Hotspots), HSPA+ und eben LTE sollen möglichst schnelle Geschwindigkeiten ermöglichen, egal, wo man sich gerade aufhält.

Grafiken: Vodafone

Weitere Themen: iPhone, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });