Neuer iOS-Browser Sleipnir macht iPhone-Surfen effizienter

Katia Giese
6

Schon länger hat Safari nicht mehr die Exklusivherrschaft als iOS-Browser und muss sich von anderen Entwicklern die Grenzen aufzeigen lassen. Beliebt ist derzeit vor allem der Browser Skyfire, der Flash auf dem iPhone abspielen kann. Neu hinzutritt nun die iOS-Version des Browsers Sleipnir, der mit ansprechender Tab-Integration und -Verwaltung sowie Vollbildoptionen überrascht und derzeit kostenlos angeboten wird.

Die japanische Softwareschmiede Fenrir zeigt in ihrem Video, wie die Idee, Tabs besser in Arbeitsabläufe zu integrieren, umgesetzt haben. So lassen sich die Miniaturfenster in der Fußleiste quer scrollen und entweder in den Vollbildmodus oder in den Papierkorb ziehen. Über Kategoriefunktionen sowie mit der Möglichkeit, Links auch im Hintergrund zu öffnen, ist Sleipnir in Puncto Produktivität dem Apple-Browser um einiges voraus. Auch für den Einsatz auf dem iPad dürfte der Browser interessant sein.

Weitere Themen: browser, iPhone, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz